1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Rosbach

39-jähriger Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rosbach/Wöllstadt (pm/sda). Bei einem Unfall am Samstagabend ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 39-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Er schwebt jedoch nicht mehr in Lebensgefahr.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall am Samstagabend gegen 19 Uhr. Der Motorradfahrer war auf der Landstraße von Rodheim kommend in Richtung Ober-Wöllstadt unterwegs. Vor dem 39-jährigen Biker wollte ein 76-Jähriger mit seinem Geländewagen nach links in einen Feldweg einbiegen. Der Motorradfahrer setzte zum Überholen an, die Fahrzeuge kollidierten. Das Motorrad schleuderte ins Feld. Ein Rettungshubschrauber brachte den Motorradfahrer mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Seine Beine sind gebrochen, zudem hat er innere Verletzungen, ist jedoch außer Lebensgefahr.

Zwischenfall bei Unfallaufnahme

Der 76-Jährige trug keine Verletzungen davon. Ob er vor dem Abbiegen den Blinker gesetzt hat, muss noch ermittelt werden, die Polizei hat einen Sachverständigen eingeschaltet.

Nach dem Unfall, die Landstraße blieb für mehrere Stunden voll gesperrt, ereignete sich ein weiterer Zwischenfall: Ein 55-jähriger Autofahrer missachtete die Feuerwehrabsperrung, fuhr mehrere Pylonen und beinahe einen Feuerwehrmann um und kam mit seinem Golf erst kurz vor der Einsatzstelle zum Stehen.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Die Polizei nahm den Autofahrer mit auf die Dienststelle.

Auch interessant

Kommentare