dab_spende3_070921
+
Dass hier vor Kurzem noch Kinder gespielt haben, ist nach den Verwüstungen des Hochwassers kaum vorstellbar.

3050 Euro von Kita für Kita

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach (pm). Unter dem Motto »Von Kita zu Kita« hatte die Nieder-Rosbacher »Villa Konfetti« am 30. Juli einen Charity-Lauf veranstaltet. Der Erlös war für die evangelische Kindertagesstätte »Volberg« in Rösrath/Nordrhein-Westfalen bestimmt: Diese war vom Hochwasser stark beschädigt worden. Vor einigen Tagen hat sich die Leiterin der Rosbacher Kita, Nicole Müller, zusammen mit ihren Kolleginnen Madeleine Riehl und Benerada Clement auf den Weg gemacht, um das Geld persönlich zu überbringen:

3050 Euro.

Die dortige Kita-Leiterin, Sandra Faust, nahm die Wetterauerinnen herzlich in Empfang, wie diese berichten. Dann begann eine kleine Rundreise. Erstes Ziel war der benachbarte Kindergarten »Villa am Hügel«. Dieser hat eine Gruppe der Kita »Volberg« aufgenommen. Dazu musste der Turnraum in kürzester Zeit ausgeräumt werden.

Einrichtung nicht komplett zu retten

Nächste Station war ein Container, in dem die zwei restlichen Gruppen der Kita »Volberg« mit komplett gespendetem Inventar derzeit untergebracht sind. »Wir rechnen mit mindestens einem Jahr Verweildauer«, teilte Leiterin Faust mit.

Die eindrucksvollste Station war die Evangelische Kita »Volberg« selbst. »Da kommen einem wirklich die Tränen«, berichtet Madeleine Riehl von der Kita »Villa Konfetti« betroffen. »Vor Ort zu sein, ist wirklich noch viel trauriger, als die Bilder in den Medien zu sehen«, waren sich die Rosbacher Kita-Mitarbeiterinnen einig. Sie erfuhren auch, dass die Kita wohl nicht komplett zu retten sein wird. Leiteirn Faust versprach der Wetterauer Delegation beim Abschied, Bilder über die Investitionen der Spende zu schicken. Auch ein Gegenbesuch ist geplant.

Für neue Möbel und Spielgeräte

Die Diakonie Michaelshoven, der Träger der Rösrather Kindertagesstätte, bedankte sich überschwänglich für das ehrenamtliche Engagement: »Es ist wirklich unglaublich, wie aktiv Sie, Ihre Kolleginnen und die Kita-Kinder sowie die Angehörigen und Familien sich eingesetzt haben und im wahrsten Sinne des Wortes diese großartige Spende ›erlaufen‹ haben. Und toll, dass Sie den Scheck vor Ort überreicht haben.«

Das gespendete Geld solle für neue Möbel und Spielgeräte eingesetzt werden, damit die Mädchen und Jungen bald wieder eine altersgerechte Ausstattung ihrer Kita haben.

Rosbachs Bürgermeister Steffen Maar schloss sich dem Dank an. »Ich möchte mich beim Kita-Team der ›Villa Konfetti‹ für die tolle Idee sowie für das ehrenamtliche Engagement bedanken und natürlich auch bei allen Menschen, die diese Aktion mit ihrer Teilnahme und Spende unterstützt haben.«

Um die Not zu lindern, hat die »Villa Konfetti« einen Spendenlauf gestartet. Bei der Übergabe (v. l.): Sandra Faust, Nicole Müller, Madeleine Riehl, Benerada Clement.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare