rueg_Landfrauen_100821_4c_3
+
Ende einer Ära: Die Rodheimer Landfrauen verabschieden Inge Schomber (Mitte) nach 15 Jahren im Vorstand.

1000 Euro für Flutopfer

  • VonRedaktion
    schließen

Rosbach-Rodheim (pm). Insgesamt 1000 Euro haben die Landfrauen aus Rodheim für die Opfer des Hochwassers gespendet. Im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung wurde eine Spendenbox aufgestellt, der Verein hatte deren Inhalt von 825 Euro zusätzlich aufgestockt.

Die Spenden sind bereits an zwei Institutionen in den betroffenen Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz überwiesen worden - dort sollen sie direkt für landwirtschaftliche Betriebe eingesetzt werden, teilen die Landfrauen mit.

Neuer Vorstand gewählt

Dieser Tage hatte der Landfrauenverein Rodheim zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung in das Bürgerhaus eingeladen. Neben dem Bericht der Kassenprüferinnen und der anschließenden Entlastung des Vorstandes wurde vier verstorbenen Mitgliedern gedacht sowie langjährige Mitglieder geehrt. Abseits der üblichen Tagespunkte bestimmte vor allem die Vorstandswahl das Programm.

Die bisherige Vorsitzende Inge Schomber stand für den Posten nicht mehr zur Verfügung. Der neue Vorstand und die Mitglieder bedankten sich mit einem Blumenstrauß für über 15 Jahre »unermüdlichen Einsatz« im Vorstand, wie der Verein mitteilt. Es fand sich schnell eine neue Dame, die sich bereit erklärte, den Vorsitz des Vereins zu übernehmen: Die vormals zweite Vorsitzende Brigitta Vancura wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die bisherige Beisitzerin Rosemarie Gröninger bekleidet von nun an das Amt der zweiten Vorsitzenden.

Digitale Veranstaltungen

In den weiteren Ämtern gab es derweil keine Veränderungen. Marina Schramm fungiert weiterhin als Schriftführerin und Angelika Schulz als Geschäftsführerin. Auch die beiden Beisitzerinnen Barbara Diemerling und Rita Merz wurden wiedergewählt.

In ihrem Bericht über das vergangene Jahr konnte die bisherige Vorsitzende Schomber coronabedingt auf nur einige wenige Aktivitäten verweisen. Jedoch berichtete sie von den vielen digitalen Veranstaltungen des Landes- und Bezirksvereines, wie die Landfrauen mitteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare