rueg_Pfarrer_Waclawiak_0_4c
+
Dr. Gregor Waclawiak verlässt nach fünf Jahren die Pfarrgruppe Rockenberg.

Überraschender Wechsel

  • vonRedaktion
    schließen

Rockenberg/Münzenberg (pm). Überraschender Abschied aus der Pfarrgruppe Rockenberg: Vermeldungen am Ende eines Gottesdienstes sind in Kirchengemeinden normalerweise Alltagsgeschäft und wenig sensationell. Doch was Pfarrer Dr. Gregor Waclawiak nun den Gottesdienstbesuchern am Ende der Gottesdiensten in seinen vier Gemeinden St. Gallus, Mariä Himmelfahrt, St.

Laurentius und St. Nikolaus mitteilte, sorgte für Aufregung.

Abberufung nach Darmstadt

Über nichts weniger als seine Abberufung aus der Pfarrgruppe informierte der Geistliche die Gemeindemitglieder. Bischof Peter Kohlgraf habe ihm eine Stelle im Pfarreienverbund Darmstadt-Innenstadt mit den Pfarrgemeinden Liebfrauen und Heilig Kreuz anvertraut, sagte Waclawiak.

Der Wechsel von der Wetterau nach Darmstadt tritt bereits zum 1. Mai in Kraft. Das heißt, die Pfarrgruppe Rockenberg wird in diesem Jahr das Osterfest zum letzten Mal mit Pfarrer Dr. Gregor Waclawiak feiern können. Mit ihm verlässt der einzige amtierende hauptamtliche Seelsorger für vier Gemeinden die Pfarrgruppe. Und das mit einem straffen Zeitplan, kam doch die Mitteilung über den Wechsel gerade sechs Wochen vor Inkrafttreten.

Die Pfarrgruppe bedauert insbesondere die Geschwindigkeit des Wechsels, der auch für die Gremienmitglieder des Gesamtpfarrgemeinderates völlig überraschend kam. Das Bistum hat die Stelle des Pfarradministrators für die Pfarreien der Pfarrgruppe zum 1. Mai oder später neu ausgeschrieben. Gleichzeitig sind die Verantwortlichen in Mainz mit Pfarrer Stefan Wanske, dem zuständigen Dekan im Dekanat Wetterau-West, im Gespräch, wie eine wahrscheinliche Vakanz ab Mai bewältigt werden kann. »Wir hoffen nun inständig, dass es eine Neubesetzung zeitnah geben wird«, teilte der Gesamtpfarrgemeinderat der Pfarrgruppe Rockenberg mit.

Abschied nach sechs Jahren

Dr. Gregor Waclawiak übernahm als Nachfolger von Pfarrer Heinrich Battenfeld am 1. September 2015 die Pfarrei St. Gallus in Rockenberg. Nach der Verabschiedung von Pfarrer Josef Rüßmann kamen am 1. Mai 2016 die beiden Pfarreien St. Nikolaus (Münzenberg) und Mariä Himmelfahrt (Gambach) sowie die Gesamtleitung der Pfarrgruppe Rockenberg hinzu. Seit Oktober 2019 leitet er auch die Pfarrei St. Laurentius in Oppershofen.

Nun heißt es für ihn nach knapp sechs Jahren Abschied nehmen von der nördlichen Wetterau. »Wir wünschen ihm viel Kraft und Gottes Segen für seinen neuen Wirkungskreis in Südhessen«, erklärten die Mitglieder des Gesamtpfarrgemeinderates.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare