rueg_Flutlicht_180521_4c
+
Die neue Flutlichtanlage des TuS Rockenberg ist energiesparender und damit umwltfreundlicher.

TuS Rockenberg freut sich über neues Flutlicht

  • VonRedaktion
    schließen

Rockenberg (pm). Nach rund zwei Jahren Vorbereitungs- und Umsetzungszeit freut sich der TuS Rockenberg nun seit einigen Wochen über ein neues Flutlicht für den Hauptplatz. Das Projekt wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Gemeinde, des Projektträgers Jülich und des Bundesumweltministeriums, denen der besondere Dank des Vereins gilt.

Beim TuS ist man glücklich, »mit dieser sinnvollen Initiative nicht nur bessere Rahmenbedingungen für den abendlichen Trainings- und Spielbetrieb zu haben, sondern auch gleichzeitig ökologisch sinnvoll und nachhaltig zu handeln«, schreibt der Verein in einer Mitteilung.

Da künftig Energiekosten eingespart würden, sei das Projekt ein Gewinn für alle. »Wir möchten andere Vereine und Kommunen ermuntern, ihre Flutlichtanlagen zu überprüfen und bei Bedarf ähnliche Maßnahmen zu ergreifen, um von diesem sinnvollen Projekt des Bundesumweltamtes zu profitieren.«

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare