dab_scheld_010321_4c
+
Wetterbedingt muss der Fototermin mit dem Jubilar (im Rollstuhl) von dem nach ihm benannten Pfarrer-Eduard-Scheld-Platz in die St.-Laurentius-Kirche verlegt werden.

Pfarrer, Freund und Ehrenbürger

Rockenberg (gr). Eine Gratulationscour im kleinen Kreis gab es am Freitag für Pfarrer i.R. Eduard Scheld aus Oppershofen zum eisernen Priesterjubiläum. Bürgermeister Manfred Wetz und Parlamentschef Berthold Wild hoben den selbstlosen und segensreichen Einsatz des ersten Ehrenbürgers der Gemeinde hervor. Auch weitere Menschen waren gekommen, die dem Jubilar sehr nahestehen (vorne v.

l.): Pfarrer i.R. Gottfried Bell, der Scheld seit den frühen 50er Jahren in Freundschaft verbunden ist, Gertrud Fiolka, Pfarrer Scheld, Zsuzsanna Refi, Renate Scholles und Manfred Wetz, (hinten v. l.): Carola Linde (Mainz), Peter Genswaider, Berthold Wild, Kathjana Weckler, Alexander Fiolka, Lydia Genswaider, Manfred Breitmoser, Agnes Breitmoser und Joachim Heller.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare