keh_landfrauen_190821_4c_1
+
Der neue Vorstand der Oppershofener Landfrauen.

Nach 50 Jahren an der Spitze ist Schluss

  • VonRedaktion
    schließen

Rockenberg (bu) Zum letzten Mal hat Hannelore Bayer »ihre« Landfrauen sowie Bettina Bonarius (Steinfurth) und Juliane Heck (Gambach) vom Landfrauenbezirk als Vorsitzende begrüßt. Sie stellte nach 50 Jahren im Vorstand das Amt der ersten Vorsitzenden zur Verfügung.

Danach nutzte sie die Versammlung, um den übrigen Vorstandsdamen als Dank eine Orchidee zu überreichen. Anschließend war es dann Elke Hellwig die der ausscheidenden Vorsitzenden für ihre unermüdliche und ideenreiche Arbeit dankte und ein Präsent überreichte.

Zur Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 hatten die Oppershofener Landfrauen kürzlich ins Gasthaus »Zur Wetterau« geladen. Im großen Saal konnten die 53 Teilnehmerinnen die Hygiene- und Abstandsregeln gut einhalten. Zentrale Punkte waren neben den Berichten des Vorstands, die Berichte der Kassenprüferinnen und die Vorstandswahlen.

Weihnachtsgrüße während Pandemie

Schriftführerin Renate Benke berichtete über zwei nicht ganz einfache Jahre. Im Jahr 2019 konnten die Landfrauen noch ihre traditionelle »Närrische Strickstubb« am 22. Februar im Pfarrheim St. Bardo, den Kinderfasching, das Bezirkslandfrauen-Frühstück sowie Vorträge, Schulungen, Basare, den Neujahrsempfang, wöchentliche Gymnastik, Wanderungen und Ausflüge veranstalten.

Mit dem Ausbruch der Pandemie war an vieles nicht mehr zu denken. Trotz aller Probleme führte der Vorstand seine Arbeit weiter, verteilte Informationen und Weihnachtsgrüße, um zu zeigen, dass es sie noch weiter gibt. Geehrt wurden Elsa Bell, Irmtraud Bell, Maria Bell, Mechthild Danz, Katharina Gondolf, Bärbel Heinstadt, Gertrud Heinstadt, Irmgard Heller, Herta Hellwig, Maria Jüngel, Maria Raab, Edith Triebert, Elisabeth Weil, Helmi Weil, Marianne Weil, Maria Witzenberger und Elisabeth Zollitsch. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Hannelore Bayer, Hildegard Pfeiffer, Anna Weil, Maria Heller, Erika Rack, Vera Raab, Marianne Weinert und für 25 Jahre Andrea Graubert, Hiltrud Fritz, Annetraut Remeter, Sigrid Welker, Carin Heller und Hannelore Weil ausgezeichnet.

Im Rahmen der Vorstandswahlen wurden für die Fortführung der Vereinsarbeit ein Teamvorstand und Beisitzerinnen gewählt. Das Führungsteam: Elke Hellwig wurde zur ersten stellvertretenden Vorsitzenden, Marita Bayer zur zweiten Stellvertreterin und Beisitzerin, Renate Benke zur Schriftführerin und Elisabeth Rambeaud zur Kassenführerin gewählt. Als weitere Beisitzerinnen fungieren Ursula Wicher, Marianne Fink, Sabine Bayer und Ilona Wild.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare