1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Rockenberg

»Komm, lass uns singen«

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

keh_chor1_061022_4c_1
Der Chor Cantico Verde (l. o.) des Gesangvereins Immergrün sowie der Kinderchor Melody Kids (r. o.) und der Frauenchor ConTakt der Concordia Rockenberg treten beim Konzert auf. © pv

Rockenberg (pm). Für Ende September ist eine »Burgserenade« der beiden Rockenberger Gesangvereine Concordia und Immergrün angekündigt gewesen. Das Konzert wurde allerdings kurzfristig in das Bürgerhaus Oppershofen verlegt - aus wettertechnischen Gründen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Bühne und die Tische waren herbstlich geschmückt und zur Freude beider Vereine fanden sich zahlreiche Gäste ein.

Darunter auch die Bürgermeisterin der Gemeinde Rockenberg Olga Schneider.

Cantico Verde eröffnet

Was da an einem Sonntag stattgefunden hat, heißt es weiter, war eine kleine Sensation, ein nicht für möglich gehaltenes Ereignis: Ein gemeinsames Konzert der Gesangvereine Concordia und Immergrün Rockenberg. Das dieser Nachmittag etwas Besonderes war, hoben auch zu Beginn der Veranstaltung die beiden Moderatorinnen des Nachmittags, Kathrin Bauer (Immergrün) und Birgit Langsdorf (Concordia) hervor.

Eröffnet wurde der musikalische Reigen von Cantico Verde, dem Chor des Gesangvereins Immergrün, und durch die Melody Kids, dem Kinderchor des Gesangvereins Concordia. Die Kinder sangen temperamentvoll »Auf los geht’s los« und forderten alle zum Mitmachen auf. Die Kleinen sangen auch ein Lied aus Tabaluga, das Stück wollen sie im nächsten Jahr als Musical aufführen.

Weiter ging es wieder mit Cantico Verde und moderne Popmusik erklang. Die Moderatorinnen wechselten sich ab. Bauer stellte die Lieder des Gesangsblockes des Cantico Verde vor und wies auch darauf hin, dass im Moment - bedingt durch verschiedene Umstände - Cantico Verde der einzige singfähige Chor des Gesangvereins Immergrün ist.

Der nächste Chor war der Gemischte Chor der Concordia. Langsdorf erzählte in der Anmoderation ebenfalls von Nachwuchsproblemen, die jeder Verein habe. Sie freue sich aber darüber, dass die Concordia noch mehrere Chöre habe. Darunter auch der Gemischte Chor, der eher der traditionellen Chormusik verschrieben sei. Dass er auch modern kann, stellten die Sängerinnen und Sänger im Anschluss unter Beweis.

So ging es dann im Wechsel der beiden Vereine weiter. Es folgten, jeweils nach Cantico Verde, der Frauenchor ConTakt der Concordia und der Chor Kontrapunkt der Concordia. Alle Chöre wurden mit viel Applaus bedacht und jeder freute sich über die gelungenen Auftritte und schönen Melodien der jeweils anderen, heißt es weiter.

Weihnachtskonzert geplant

Nicht nur die Sängerinnen und Sänger und das Publikum hatten viel Freude an diesem Nachmittag. Auch den beiden Chorleitern, Monika Müller des Immergrün und Martin Bauersfeld der Concordia, hatten sichtlich Spaß am Konzert. Zum Abschluss sangen alle Chöre, von den Kindern bis zu den Ältesten, zusammen auf der Bühne. Sie forderten alle auf »komm, lass uns singen« - »come let us sing«.

Mit dem Dank der Sänger an alle Helfer klang der Nachmittag aus. Vorher gab es noch den Hinweis, dass dies nicht das letzte gemeinsame Konzert gewesen ist: Am 4. Advent - Sonntag, 18. Dezember - soll es ein gemeinsames Weihnachtskonzert geben.

keh_chor2_061022_4c_1
keh_chor2_061022_4c_1 © pv
keh_kinderchor_061022_4c_1
keh_kinderchor_061022_4c_1 © pv

Auch interessant

Kommentare