Stimmung bestens: Vor der ehemaligen Spar-Filiale kommen die Narren noch für ein gemeinsames Foto zusammen. 	FOTO: BU
+
Stimmung bestens: Vor der ehemaligen Spar-Filiale kommen die Narren noch für ein gemeinsames Foto zusammen. FOTO: BU

Hier gibt’s Speck und Eier

  • vonBernd Burkard
    schließen

Rockenberg (bu). Von Haus zu Haus gehen die närrischen Gruppen seit vielen Jahren traditionell beim »Speck und Eier«-Sammeln in Rockenberg und Oppershofen.

Nicht nur bei Geschäften, sondern auch vielen Haushalten waren die Narren am Rosenmontag gerne gesehen und freuten sich über Eier, Süßigkeiten oder auch ein Schnäpschen der Hausherren.

Der Hotspot in Rockenberg

Bäckermeister Jupp Kraus und seine Frau Getrud waren auch in diesem Jahr wieder gerne Gastgeber für das närrische Volk. Mit einer Schunkelrunde und einem närrischen Ständchen gedachten die Narren auch der Familie Pröll, die viele Jahre mit ihrem Spar- Geschäft für die Versorgung der Narren bis zu ihren letzten Lebensjahren sorgten.

Auch wenn bei Geldinstituten zurzeit eher weniger Zinsen für Guthaben zur erreichen sind, freuten sich das närrische Volk über mehrere Eier.

Als Hotspot gilt seit vielen Jahren die Rockenberger Kirchgasse, wo die närrischen Gruppen bei Norbert Groß, Antonys Hoflanden und bei Franz und Erika Krämer immer herzlich willkommen sind und hier bei närrischem Gesang und einigen Schunkelrunden die Fastnacht feiern.

Einen besonders närrischen Empfang bereitet auch Burghard Hellwig in seinem Partykeller, unterstützt von seiner Frau Marianne und Freunden am Rosenmontag. Bei frisch gezapftem Bier und Schnäpschen mit Sahnehäubchen wurde geschunkelt und getanzt. Doch nicht nur Erwachsene waren unterwegs. Gerade auch über Kinder, die Speck und Eier sammelten, freuten sich Nachbarn und Bekannte, auch wenn in diesem Jahr die Anzahl der Kinder einmal mehr zurückgegangen scheint.

Besuch beim Bürgermeister

Bevor sich das närrische Volk zum Backen der Eier in Partykellern zurückzog, stand für viele auch ein Besuch bei Bürgermeister Manfred Wetz und seiner Frau Conny auf dem Programm, wo sie mit Leckereien verwöhnt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare