Flurbereinigung am Kleebach

  • vonred Redaktion
    schließen

Rockenberg(pm). In Teilen der Gemarkungen Langgöns-Oberkleen und Butzbach-Ebersgöns soll auf Antrag der Gemeinde Langgöns und der Stadt Butzbach durch das Amt für Bodenmanagement in Marburg ein vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren durchgeführt werden, teilt Bürgermeister Manfred Wetz mit. Das geplante Verfahrensgebiet ist etwa 110 Hektar groß. Es beinhaltet Gemarkungsteile von Langgöns-Oberkleen und Butzbach-Ebersgöns.

Zweck des Verfahrens ist neben der Agrarstrukturverbesserung unter anderem die Vorgaben der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) zu erfüllen. Mithilfe der Bodenordnung soll die Ausweisung von etwa zehn Meter breiten Uferrandstreifen am Kleebach erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare