Tannenbäume und Flutlicht

  • vonred Redaktion
    schließen

Reichelsheim(pm). "Reichelsheim hat ein hervorragendes Fundament, wenn es um das Engagement der Bürger vor Ort geht", zieht CDU-Bürgermeisterkandidat Holger Hachenburger ein positives Resumee nach einer Woche Hausbesuche. Die Bürger seien bereit mitzumachen, wollten aber auch in Entscheidungsprozesse oder Projekte eingebunden werden und erwarteten ein transparentes Rathaus.

So ging es um fehlende Bänke, Spielgeräte oder einen schmucken Tannenbaum für den Dorfplatz in Heuchelheim. Die Reichelsheimer ärgerten sich zunehmend über die "massive Geldverschwendung bei der Nichtentwicklung der sogenannten Neuen Mitte" und sähen das Thema Wäldchen durchaus differenziert. In Weckesheim habe er viel Zuspruch für die Forderung nach der Aufhebung des Parkverbots in der Dorn-Assenheimer Straße erhalten. In Dorn-Assenheim schließlich freuten sich gleich mehrere Bürger bereits über die Mitteilung , dass die seit drei Jahren ersehnte Flutlichtanlage inzwischen ausgeschrieben sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare