Sternsinger-Besuch erfolgt online

  • vonred Redaktion
    schließen

Reichelsheim/Niddatal(pm). Die Pandemie hat dafür gesorgt, dass die Sternsingeraktion in der Pfarrgruppe St. Nikolaus Wickstadt und St. Maria Magdalena Dorn-Assenheim virtuell stattfinden muss. "Wir können für dieses Jahr situationsbedingt leider keine Besuche an den Haustüren anbieten und auch nicht die von uns geplante Alternativaktion durchführen", bedauert die Pfarrgruppe. Auf der Homepage www.bistummainz.de/pfarrgruppe/wickstadt-dorn-assenheim oder auf dem YouTube-Kanal der Pfarrgruppe kann man sich Videos der Sternsinger anschauen. Den Sternsinger- segen und die Aufkleber für die Haustüren kann man sich bei den Gottesdiensten oder in den Pfarrbüros holen.

Dabei werden auch gerne Spenden für die Aktion "Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit" entgegengenommen. Man kann Spenden aber auch mit dem Verwendungszweck "Sternsinger" bis Ende Januar überweisen; Kath. Pfarrei Dorn-Assenheim, DE13 5186 1616 0000 2113 97 oder Kath. Pfarrei Wickstadt, DE52 5185 0079 0027 0503 01.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare