Die Kindergartenkinder reisen durchs Meer.	FOTO: PV
+
Die Kindergartenkinder reisen durchs Meer. FOTO: PV

Steinis for Future

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Die Kita Steinbeißer feierte am Donnerstag ihren Kräppelnachmittag in der Schulturnhalle. Zum Motto »Fasching über und unter dem Meer« spielten alle Kinder die Geschichte einer Tauchergruppe, die den Schatz eines versunkenen Schiffes bergen wollte.

Zuerst beobachteten die Taucher anmutige Seesterne, die sich in einer Korallenbucht niederließen, um dann auf eine Schar kleiner Fische zu treffen. Von ihnen erfuhren sie, dass der versunkene Schatz von einer Krakenfamilie bewacht wird. Kurz darauf begegneten sie Karola Krake mit ihrer Familie, die gerade Gymnastik mit ihren acht Armen machte. Plötzlich legte sich ein Schatten über die Taucher: Haie umzingelten die Gruppe. Mit letzter Kraft erreichten die Taucher eine kleine Insel. Die Fischer, die dort lebten, waren traurig, weil sie statt Fischen zum Essen hauptsächlich Plastikmüll aus dem Meer angelten. Doch für die Taucher ging es weiter, und schon bald erreichten sie die Bucht, wo Karola Krake den Schatz des Schiffes Santa Maria nicht herausgeben wollte. Waltraud Wal, die sich in einer Plastikplane verheddert hatte, erklärte Tauchern und Kraken, wie unwichtig die Bergung eines Schatzes ist, wenn die Meere voller Pastikmüll sind. Am Ende waren sich alle einig. Gemeinsam wollen wir die Meere retten.

Passend zu dieser Geschichte ist die Kita Steinbeißer heute mit einem Umzugswagen in Stammheim vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare