dab_rad2_130721
+
Können alle schon richtig gut Radfahren: die Gruppe der Kita Holzwurm mit Herbert Wenzel, Sara ElButiebi und der Kita-Leiterin Christiane Vix.

Sicher auf dem Rad unterwegs

  • VonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Die Verkehrswacht Wetteraukreis hat in den vergangenen Jahren ein Fahrradtraining für Vorschulkinder entwickelt. Ausgehend von Anregungen der Leiterin der Kita Holzwurm in Reichelsheim, Christiane Vix, wurde schrittweise ein Ablauf entwickelt, bei dem den Eltern die Möglichkeit gegeben wird, den Entwicklungsstand ihres Kindes richtig einzuschätzen.

Dadurch könnten sie unmittelbar sehen, wie sicher ihr Kind bereits mit dem Fahrrad unterwegs ist.

Gleichzeitig soll den Kindern mit der Aktion, die 60 bis 90 Minuten dauert, aufgezeigt werden, auf welche Fähigkeiten und Fertigkeiten es ankommt, um später einmal sicher mit dem Rad am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Geübt wird zum Beispiel zügiges Losfahren, in der Spur bleiben, langsam fahren, Handzeichen geben, nach hinten sehen sowie die Sicherheit auf dem Rad. Für die beteiligten Eltern sind darüber hinaus Fragen zum Helm, zur Fahrradgröße, Ausstattung und zu weiteren Übungsmöglichkeiten interessant.

In den vergangenen Tagen ist dieses Training in den beiden Reichelsheimer Kitas »Steinbeißer« und »Holzwurm« und in der Kita »Purzelbaum« in Beienheim durchgeführt worden. Heinz Euler und Herbert Wenzel von der Verkehrswacht übten mit den Kindern. Ein wichtiger Punkt dabei war auch: Spur halten, ohne zu wackeln - sie wurde von allen Kindern sehr gut bewältigt.

Das Projekt »Radfahren in der Kita« wird allen Kitas angeboten. Wegen Corona war die Durchführung dieses Jahr allerdings nur eingeschränkt möglich.

Auch die Kinder der Kita Pusteblume, hier mit ihren Eltern sowie Heinz Euler und Herbert Wenzel von der Verkehrswacht, sind fit auf dem Rad.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare