Der Mensa-Anbau ist schon fertig, die Außenanlage der Grundschule im Ried soll es bis zum Ferienende sein. Auf der Baustelle treffen sich Landrat Jan Weckler (l.), Schulleiterin Ines Krause und Andreas Haas, Fachbereich Bildung und Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises. FOTO: PRW
+
Der Mensa-Anbau ist schon fertig, die Außenanlage der Grundschule im Ried soll es bis zum Ferienende sein. Auf der Baustelle treffen sich Landrat Jan Weckler (l.), Schulleiterin Ines Krause und Andreas Haas, Fachbereich Bildung und Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises. FOTO: PRW

Die Schüler können kommen

  • vonred Redaktion
    schließen

Reichelsheim(prw). An und in den 88 Schulen des Wetteraukreises wird traditionell in den Ferien viel repariert, modernisiert und umgebaut. Die Baustelle an der Grundschule im Ried gehört dabei zu den größten im Kreisgebiet.

Mehr als drei Millionen Euro wird der Wetteraukreis hier investieren für eine Mensa, für weitere Klassenräume und Betreuungsräume. Landrat Jan Weckler hat sich jetzt von Schulleiterin Ines Krause über den Fortgang der Bauarbeiten informieren lassen: Der Schulanbau ist einzugsbereit.

Mensa mit 80 Plätzen

Die Grundschule im Ried wird aktuell von 239 Schülerinnen und Schülern besucht, Tendenz steigend. Als Teil der Ganztagsangebote nehmen 120 Kinder ihr Mittagessen in der Schule ein. Die Mensa wird künftig 80 Plätze bieten, sodass in zwei Gruppen gegessen werden kann. Der große Raum ist in freundlichen Farben gehalten, mit hellen Lampen, viel Glas und Blick nach außen - "ein gemütlicher und schöner Platz", findet Weckler.

Farbenfroh geht es auch in den anderen neuen Räumlichkeiten, den Klassenzimmern und Betreuungsräumen, zu. Schulleitung und Lehrerkollegium seien sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bildung und Gebäudewirtschaft des Wetteraukreises, mit dem die wesentlichen Arbeiten abgestimmt waren, betont der Landrat in seiner Pressemitteilung.

Zum Schuljahresbeginn endet auch das Provisorium mit der Auslagerung von drei Klassen in das alte Schulgebäude. Vieles wird neu sein, und auch die Neugestaltung der Anlagen um den Anbau der Mensa wird dann abgeschlossen sein. Was noch fehlt, sind einige Spielgeräte um die Schule herum: eine Kletterstation, ein Fußballfeld, ein Rundkurs um die Schule zum Roller fahren, Schaukeln, Rutschen und ein Gerätehäuschen. "Es wird richtig schön. Wir freuen uns sehr", sagte die Schulleiterin.

24 Notobooks und 30 iPads

Krause bezeichnet die EDV-Ausstattung der Grundschule im Ried als sehr gut. Neben 24 Notebooks stehen 30 iPads zur Verfügung, und auch schnelles WLAN ist gesichert. "Die Schule hat mit dem Anbau eine zeitgemäße IT-Ausstattung erhalten. Zeitgleich wurde die Schule mit einem Glasfaseranschluss für schnelles Internet ausgestattet", sagte Weckler.

Für die Schulleitung sind die Ferien längst vorbei. Denn nun findet dort die zweiwöchige Ferienakademie für 30 Schüler aus fünf Grundschulen statt. Hier können die Kinder möglicherweise Versäumtes der vergangenen Monate nachholen und sich aufs kommende Schuljahr vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare