Von wegen Seniorentreff – mit Einbruch der Dunkelheit füllt sich die Tanzfläche.
+
Von wegen Seniorentreff – mit Einbruch der Dunkelheit füllt sich die Tanzfläche.

Rock und Spaß im Bistro Cockpit

Reichelsheim (sax). Ein Riesenerfolg war auch in diesem Jahr das Sommerfest im Bistro Cockpit. Weil auch das Wetter mitspielte, waren Strand und Rasenflächen schon am späten Nachmittag gut gefüllt. Bis in die Nacht tanzten und feierten die Gäste zur Musik der Rock Diamonds.

In den vergangenen Wochen waren die Wetterauer vor allem an den Wochenenden mit Sonnenschein nicht verwöhnt worden. Das zahlte sich für die Organisatoren des 15. Sommerfestes des Bistro Cockpit aus. Ist der Besuch für viele ohnehin schon seit Jahren eingeplant, so lockten hohe Temperaturen, wolkenloser Himmel und Sonnenschein noch einmal mehr Besucher auf den Sandstrand.

Bei einer erlesenen Musikauswahl ließ sich gut entspannen und mit Freunden oder neuen Bekanntschaften bei Cocktails und einer großen Auswahl kühler Getränke plaudern. Dazu war mit den »Kometen« aus Gießen ein erster Live-Act schon für die ersten Stunden der Party engagiert.

Nach einer Umbaupause, in der unter anderem Remixes von 80er-Disco-Titeln zu hören waren, sorgte die Tanzgruppe »Blue Flames« des SV Reichelsheim unter der Leitung von Sonja Rausch für Unterhaltung.

Mit Beginn der Dämmerung betraten die Rock Diamonds, bisher als Diamonds bekannt die Bühne. Damit wurden nicht nur die Klänge rockiger.

Zunehmend mehr Publikum fand sich auf der Rasenfläche zwischen den Boxen zum Tanzen ein. Bald waren die frechen Bemerkungen der Sängerin Corina Waldschmidt, beim VdK-Seniorentreff sei mehr Stimmung gewesen, vergessen.

Bei Rock-Klassikern von den Rolling Stones, den Doobie Brothers oder Eric Clapton sang das Publikum begeistert mit. Doch auch die jüngeren Titel der 4 Non Blondes oder von Adele fügten sich nahtlos ins Programm ein. Pink Floyd, die mit »Wish you were here« den letzten Titel vor der Pause komponiert hatten, steuerten auch den ersten Titel bei, mit dem das Programm fortgesetzt wurde.

Mit dem Intro zu »Another Brick in the Wall« zeigten die Rock Diamonds, wie gut sie Stimmungen aufnehmen und improvisieren konnten. Während sie die ersten Klänge des Liedes anstimmten, stiegen die Raketen des Feuerwerks wie eine passende LichterShow in den Himmel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare