Die Reichelsheimer Laurentiuskirche ist ab Sonntag, 20. Dezember, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Präsenzgottesdienste sind pandemiebedingt abgesagt. Es gibt aber Online-Angebote. FOTO: KAI
+
Die Reichelsheimer Laurentiuskirche ist ab Sonntag, 20. Dezember, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Präsenzgottesdienste sind pandemiebedingt abgesagt. Es gibt aber Online-Angebote. FOTO: KAI

Präsenzgottesdienste abgesagt

  • Ines Dauernheim
    vonInes Dauernheim
    schließen

Reichelsheim(kai). Der Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Reichelsheim hat sich dazu entschlossen alle Präsenzgottesdienste vom Vorabend des vierten Advent bis einschließlich 10. Januar abzusagen. "Die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen besorgt uns sehr, deshalb möchten wir keinen Anlass bieten, dass sich in unserer Kirche und auf dem Heuchelheimer Dorfplatz auch auf Abstand Menschen zu Präsenzgottesdiensten treffen", erklärt Pfarrerin Angela Schwalbe.

Auf gottesdienstliche Angebote und die Weihnachtsbotschaft müssen die Reichelsheimer, Heuchelheimer und Dorn-Assenheimer evangelischen Christen allerdings nicht verzichten. Schon am Samstag, 19. Dezember, ab 17 Uhr wird es einen Live-Stream im Internet der musikalischen Andacht aus der Kirche geben. Ralf Schäfer spielt an der Orgel, und Heike von Blanckenburg singt. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage von Alexander Hitz (www.alexanderhitz.de).

Für Heiligabend sind Online-Angebote, aufgenommen in der Reichelsheimer Kirche, vorbereitet. Diese können unter dekanat-wetterau.ekhn.de angesehen und zu Hause mitgefeiert werden.

Außerdem hat sich die evangelische Jugend Reichelsheim als Angebot zur nächtlichen Christmette um 23 Uhr etwas Besonderes ausgedacht und umgesetzt: ein Film, der vom heimischen Computer aus verfolgt werden kann. Informationen und den Link zu der Eigenproduktion der Jugendlichen gibt es auf der Homepage der Kirchengemeinde: reichelsheim-heuchelheim. ekhn.de

Spende statt Kollekte

Da die Gottesdienste mit realer Anwesenheit pandemiebedingt abgesagt sind und die Gemeinde daher keine Kollekte für "Brot für die Welt" sammeln kann, bitten der Kirchenvorstand und Pfarrerin Schwalbe um eine Spende für die Aktion. Diese kann in einem Umschlag im Pfarrbüro, Briefkasten, Bingenheimer Straße 2, abgegeben werden oder auf das Spendenkonto von Brot für Brot für die Welt (IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00, Bank für Kirche und Diakonie) überwiesen werden.

Wer die vorweihnachtliche Atmosphäre in der Laurentiuskirche in Ruhe genießen möchte und in der Stille beten mag, hat dazu ab Sonntag, 20. Dezember, täglich von 8 bis 18 Uhr die Chance: Die Kirche ist geöffnet.

Seit Beginn der Pandemie versendet Pfarrerin Schwalbe regelmäßig einen E-Mail-Rundbrief an Gemeindemitglieder und Interessierte. Darin gibt es Informationen zum Angebot der Reichelsheimer Kirchengemeinde und Links zum Podcast, den sie als "Gottesdienst auf dem Sofa" regelmäßig einspricht sowie an Sonntagen ohne Podcast eine Datei mit Lese-Andacht für zu Hause. Wer mag, kann sich bei Pfarrerin Schwalbe per E-Mail melden und erhält fortan den Rundbrief: angela.schwalbe@ ekhn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare