dab_Hund_210521_4c_1
+
Hundebesitzer können den Vereinsplatz samstags für freies Training nutzen.

Pfoten in den Startlöchern

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Sie hat das Vereinsleben gewaltig verändert - die Corona-Krise. Auch der Hundeverein TAO hat die Auswirkungen zu spüren bekommen.

Trotz verschobener und abgesagter Veranstaltungen versucht der Verein seit dem ersten Lockdown, aktiv zu bleiben und die Zukunft zu planen. Die Vorsitzende Roswitha Burg stehe im ständigen Austausch mit der Bürgermeisterin der Stadt Reichelsheim - sobald Lena Herget-Umsonst grünes Licht gebe, starte der Verein mit dem vollen Programm durch, teilt TAO mit.

Erste Hilfe für Neubesitzer

Bis dahin öffnet der Verein jeden Samstag die Türen des Hundeplatzes für ein freies Training. Trainer Joachim Klein stellt auf Wunsch einen Parcours für die Mitglieder auf, die den Platz zu zweit oder in Begleitung des Trainers jeweils für 30 Minuten buchen können. Das Angebot werde nach wie vor gerne in Anspruch genommen. Sonntags bietet der Verein den Workshop »Hundegrundschule« unter Kleins Leitung an. Im Rahmen der Hundegrundschule erhalten die Hundeführer erste Hilfestellungen im Umgang mit dem Hund, Anleitungen zum Beziehungsaufbau und den Umgang mit anderen Menschen und Hunden. Das sei gerade in der Corona-Krise wichtig, da häufig die sozialen Kontakte zu anderen Hunden fehlen - vor allem bei der Neuanschaffung eines Welpen. Dieser Workshop kann auch von Nichtmitgliedern gebucht werden.

Für große Begeisterung sorgte laut TAO ein zehnwöchiger Homeschooling-Workshop, bei dem Trainer und Übungsleiter verschiedene Aufgaben per Video verschickten. Die Teilnehmer hatten eine Woche lang die Möglichkeit, diese Übungen durchführen und ein Video zurückzusenden. Im Anschluss bekam jeder Teilnehmer ein Feedback.

Für reges Interesse sorgte auch der Fotowettbewerb »Lustige Hundefotos«. Die drei schönsten Fotos sind mit einem TAO-Shirt prämiert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare