+
An diesem gewohnten Bild am 6. Dezember in Reichelsheim wird sich nichts ändern: Eine engagierte Gruppe sorgt dafür, dass die Tradition fortbesteht. Archivfoto: kai

Nikolaus fährt durch Reichelsheim

  • schließen

Reichelsheim(pm). Die traditionelle Nikolausfahrt am 6. Dezember in Reichelsheim ist immer von "mittendrin-Frauen" organisiert worden. Weil sich die Gruppe im vergangenen Jahr aufgelöst hatte, stand man vor der Frage, wie man diese Tradition erhalten könnte.

Auf Initiative einiger Ex-"mittendrin-Frauen" und Helfer hat eine engagierte Gruppe zusammengefunden. Unterstützt wird sie von der Firma Repp GmbH aus Echzell: Sie leistet einen finanziellen Beitrag, um die Unkosten zu decken. Geschäftsführer Alexander Repp: "Das haben wir gerne gemacht, um diese wichtige Tradition zu erhalten." Deshalb fährt auch in diesem Jahr wieder die festlich geschmückte Pferdekutsche (dank Familie Winter) am 6. Dezember mit dem Nikolaus zu Reichelsheimer Haltestellen, um den dort wartenden Kindern eine Freude zu machen. Start ist um 17 Uhr. Die Päckchen, mit dem Namen des Kindes versehen, können vom 2. bis 5. Dezember zwischen 9 und 18 Uhr und am Freitag, 6. Dezember, von 9. bis 14 Uhr im Sälchen am Pfarrhaus abgegeben werden. Eine Namensliste mit den Haltestellen liegt bereit. Die Gruppe freut sich über einen kleinen Obolus, damit der Nikolaus auch 2020 die Kinder erfreuen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare