Neues Hilfsprojekt in Reichelsheim

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Die Stadt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen während der Corona-Pandemie zu helfen. Damit sollen Mitbürger unterstützt werden, die wegen ihres Alters, einer Immunschwäche oder weil sie sich in Quarantäne befinden, in ihrem Alltag eingeschränkt sind. Besonders betroffen sind die Risikogruppen, vor allem ältere Menschen.

»Viele Nachbarn helfen sich schon gegenseitig«, hat Sabine Tinz, die zuständige Mitarbeiterin im Rathaus, festgestellt. Mit dem Projekt »Bürgerhilfe« wolle die Stadt nun eine Koordinierungsstelle für Anfragen aus der Bevölkerung und dem Handel anbieten.

Ehrenamtliche gesucht

»Damit wollen wir die Solidarität untereinander fördern und hilfsbedürftigen Menschen helfen«, erklärt Tinz. Auch die einheimischen Unternehmen würden dadurch unterstützt, indem sie die Bevölkerung situationsangepasst versorgen könnten.

»Wir werden die Suchanfragen mit den entsprechenden Hilfsangeboten koordinieren. Das können beispielsweise Einkäufe, Lebensmittellieferungen, Rezeptabholungen, Getränkelieferungen oder auch ein Spaziergang mit dem Hund sein«, zählt Tinz auf. Sie betont: Die einzelnen Anfragen und Angebote werden nicht veröffentlicht, sondern nur unter dem betreffenden Personenkreis von der Stadt vermittelt. »Bitte nutzen Sie das Hilfsangebot oder wirken bei der Bürgerhilfe ehrenamtlich mit. Gemeinsam werden wir die Krise meistern«, hofft Tinz auf weitere Ehrenamtliche, die sich bei der »Bürgerhilfe« engagieren wollen.

Für die Erfassung der Hilfsangebote und Nachfragen stehen die Rathausmitarbeiter werktags von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung: Tel. 0 60 35/10 01-43, per E-Mail an buergerhilfe@ stadt-reichelsheim.de. Zudem kann auf der Homepage www.stadt-reichelsheim.de ein Formular heruntergeladen werden, auf dem man sein konkretes Hilfsangebot oder -gesuch vermerken kann. Derjenige, der Hilfe anbietet, kann zudem angeben, ob er oder sie in ganz Reichelsheim oder nur in einzelnen Stadtteilen aktiv werden möchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare