Für den Oldies-Club Wetterau engagieren sich (unten v. l.) Monika Seyfarth, Helmut Diemer und Roswitha Beck sowie (obere Reihe v. l.): Britta Albert, Frank Simon, Marion Rupp und Michael Limbach. 	FOTO: PV
+
Für den Oldies-Club Wetterau engagieren sich (unten v. l.) Monika Seyfarth, Helmut Diemer und Roswitha Beck sowie (obere Reihe v. l.): Britta Albert, Frank Simon, Marion Rupp und Michael Limbach. FOTO: PV

Monika Seyfarth bleibt Vorsitzende

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim-Beienheim (pm). Im Vereinslokal »Zum Raabennest« haben kürzlich die Vorstandswahlen des Oldies-Clubs Wetterau (OCW) stattgefunden. Seit dem 3. September 1996 gibt es den OCW, fast 24 Jahre, und mit etwa 300 Mitgliedern (einschließlich der 30 Mitgliedbands) könne der Club auf viele schöne Veranstaltungen zurückblicken.

Viel sei in den vergangenen Jahren bewegt worden. Gut besucht seien stets die monatlichen Clubabende oder der alljährliche Vereinsausflug, der bei allen Mitgliedern immer sehr gut ankomme, was die enorme Teilnehmeranzahl beweise. Ein großer Dank gelte den Mitgliedern, ohne die der Oldies-Club nicht existieren könne, sagte die Vorsitzende Monika Seyfarth in ihrem Rechenschaftsbericht.

13 Mitglieder werden geehrt

Für 15-jährige Vereinstreue wurden insgesamt 13 Mitglieder mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Mitgliedsbands erhielten zu ihren Bandjubiläen eine Urkunde und für 15 Jahre OCW-Bandmitgliedschaft eine Glastrophäe, was bei den Bands sehr gut ankomme.

Die Veranstaltungen im Zirkuszelt auf der Seewiese waren viele Jahre Tradition. Aber es habe sich nicht mehr gelohnt, da die Besucherzahl zurückgegangen sei. Die Stadt Friedberg habe demzufolge den Vertrag mit dem Zirkuszelt nicht mehr verlängert. Somit entstand die Idee seitens der Stadt, die Veranstaltungsreihe »Friedberg feiert« zu organisieren. Der Oldies-Club Wetterau unterstützte dieses Event mit seinen Mitgliedbands.

So hatte die OCW-Band »Harris & Harris« ihren Auftritt beim Feierabendtreff im Rahmen des Elvis-Festivals. Beim »Copa Kaba Noga«-Festival wurden auf dem Elvis-Platz mit der Mitgliedsband »The 2nd Generation« an einem heißen Tag heiße Rhythmen präsentiert.

Die 1. Vorsitzende dankte allen Vorstandsmitgliedern, den Sponsoren, Inserenten sowie den Wirtsleuten Barbara und Olaf Christiansen vom »Raabennest« für die sehr gute Zusammenarbeit.

Im weiteren Verlauf der Jahreshauptversammlung übernahm OCW-Mitglied Jochen Wachsmuth die Wahlleitung. Die Vorstandswahlen erbrachten folgende Ergebnisse: 1. Vorsitzende bleibt Monika Seyfarth, als 2. Vorsitzender wurde Helmut Diemer erneut gewählt. Kassenwart ist Michael Limbach, Schriftführerin: Marion Rupp, Beisitzer: Roswitha Beck und Frank Simon. Zur Redaktionsleiterin wurde Britta Albert gewählt und als Redaktionsmitglied Brigitte Melzer. Leider sei die Stelle des Pressewarts wieder unbesetzt geblieben. Monika Seyfarth dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Sonja Fritsch, Elke Schuster und Bernd Keuchler für ihre jahrelange tolle Arbeit im Vorstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare