sda_heuchelheim_130521_4c
+
sda_heuchelheim_130521_4c

Messungen für eine Verkehrsberuhigung

  • vonOliver Potengowski
    schließen

Reichelsheim-Heuchelheim (sax). Im Rahmen der Sanierung der Ortsdurchfahrt fordern die Heuchelheimer auch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung. Das mit der Planung beauftragte Ingenieurbüro verwies in einer Anliegerversammlung jedoch darauf, dass solche Maßnahmen durch entsprechende Zahlen zum Verkehr und den gefahrenen Geschwindigkeiten begründet sein müssen.

Deshalb hat die Stadt Reichelsheim inzwischen Kästen aufgehängt, die diese Daten automatisch sammeln.

Messungen an zwei Stellen

Die Freien Wähler (FW) hatten die Wortmeldung eines Anliegers an der Ortseinfahrt in das Dorf in der Informationsveranstaltung zur Straßensanierung am 21. April aufgegriffen. Dieser hatte über zu hohe Geschwindigkeiten aus Richtung Reichelsheim geklagt und bauliche Maßnahmen gefordert, die Autofahrer dazu bringen, langsamer zu fahren. Das Ingenieurbüro hatte erklärt, dass derzeit keine bauliche Verkehrsberuhigung geplant sei.

Wenn die Stadt solche Maßnahmen wünsche, müsse sie zunächst gegenüber den Genehmigungsbehörden durch entsprechende Daten nachweisen, dass ein entsprechender Bedarf bestehe. Herget-Umsonst hatte ergänzt, dass solche Daten zum Beispiel mit einer automatisierten Elektronik, sogenannten Blackboxes, gesammelt werden könnten.

Der Antrag der FW in der Stadtverordnetenversammlung, solche Geräte auch tatsächlich zu installieren, erwies sich jedoch als überflüssig. Denn die Blackbox hängt bereits am Heuchelheimer Ortsschild. Allerdings ist sie entgegen des Namens nicht schwarz, sondern hellgrau, wie Herget-Umsonst erläuterte. Bereits eine Woche nach der Anliegerversammlung sei das Kästchen aufgehängt worden.

Für zunächst vier Wochen soll es messen, wie viele Fahrzeuge mit welcher Geschwindigkeit nach Heuchelheim hineinfahren. Dabei erfasse das Gerät die Geschwindigkeit und die unterschiedlichen Fahrzeugarten. Die Daten würden wöchentlich ausgewertet und auch in Bezug zu dem jeweiligen Wetter während der Messungen gesetzt.

Wenn die Messung am Ortseingang aus Richtung Reichelsheim beendet sei, solle das Gerät in der 30-km/h-Zone in der Ortsmitte aufgehängt werden, um auch hier Daten rund um den Verkehrs zu sammeln. Mit diesen Daten werde sich die Stadt anschließend an die Genehmigungsbehörden wenden, um Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare