Ein letzter Abend bei Rosi Kölsch

  • schließen

Nun ist es so weit: Am Freitag wird Rosi Kölsch zum letzten Mal ihre Gäste im Bürgerhaus in Reichelsheim bewirten. Am Tag darauf wird das Gebäude wegen Sanierung für mindestens zwei Jahre geschlossen.

Nun ist es so weit: Am Freitag wird Rosi Kölsch zum letzten Mal ihre Gäste im Bürgerhaus in Reichelsheim bewirten. Am Tag darauf wird das Gebäude wegen Sanierung für mindestens zwei Jahre geschlossen.

Das hatte Rosi Kölsch sich anders vorgestellt: In ein, zwei Jahren wollte die 65-Jährige in den Ruhestand gehen, "fließend", wie sie sagt. Als sie stattdessen die Nachricht bekam, dass schon in drei Wochen, an diesem Freitag, Schluss sein würde, hat sie immer noch nicht realisiert. "Ich bin voll im Stress, habe so viel zu tun und gar keine Zeit zum Nachdenken." Sie schweigt kurz. "Ich kann mir noch gar nicht vorstellen, dass ich das Bürgerhaus am Samstag nicht aufschließen werde." Vielleicht hätte man mit den Behörden reden können, vielleicht hätte sich ein Weg gefunden, um die Schließung hinauszuzögern, sagt sie.

Jetzt ist aber schon Ende August Schluss; das 1970 eingeweihte Bürgerhaus weist einem Gutachten zufolge gravierende Baumängel auf. Sang- und klanglos verabschieden will Kölsch sich nicht. Immerhin hat sie die Gaststätte im Bürgerhaus 26 Jahre betrieben, hat viele Stammgäste, Vereinsmitglieder und Politiker bewirtet. "Wir waren wie eine große Familie", erzählt sie und lädt alle Kunden, Freunde und Bekannten zu einer Abschiedsparty ein. Am Freitag, 31. August, gibt es ab 19 Uhr einen Imbiss und Getränke – auf Kölschs Kosten. Sie bittet aber um Spenden für den guten Zweck. Ausdrücklich verzichtet sie auch auf Blumen und andere Abschiedsgeschenke. "Wir lassen eine Spardose herumgehen", betont sie, dass ihr Geld für Bedürftige lieber ist.

Erinnerungen an Andrea Berg

Überhaupt: Tränen sollen keine fließen, so wie am Sonntag, beim letzten Frühstück, zu dem über 100 Gäste kamen. "Wir wollen lachen und fröhlich sein und in Erinnerungen schwelgen", sagt Kölsch.

So wie an die Auftritte von Andrea Berg, Bata Illic und den Jacob Sisters: Sie alle hat Rosi Kölsch nach Reichelsheim geholt. Ihr Herz hängt aber nicht an den Stars, sondern an den ganz normalen Menschen, die sie 26 Jahre im Bürgerhaus bewirtet hat. "Ich würde mich freuen, wenn sie alle am Freitag kommen würden", sagt Kölsch. "Ich möchte mich für ihre Treue bedanken." (Foto: nic)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare