»Kommunikation mit dem Land nicht gut«

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Der Wetterauer FDP-Landtagsabgeordnete und kommunalpolitische Sprecher seiner Fraktion, Jörg-Uwe Hahn, war kürzlich zu Gast im Reichelsheimer Rathaus, um mit der neuen Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst (SPD) über die Entwicklung ihrer Kommune zu sprechen.

»Natürlich bestimmt die Corona-Pandemie weiterhin die derzeitige Tagespolitik. Unsere Verwaltung hat Luftfilter für die Büros sowie die Kindertagesstätten angeschafft, zudem wurden CO2-Messgeräte verteilt. Mit diesen Messgeräten haben wir als Geschenk auch die Grundschule in Reichelsheim ausgestattet«, berichtete Herget-Umsonst.

Bedauerlich sei es, dass das örtliche Corona-Testzentrum keine kostenlosen Bürgertests mehr anbiete. Außerdem habe man mit einem Impftaxi die Möglichkeit geschaffen, ältere Mitbürger ins Impfzentrum nach Büdingen zu fahren. In den Kindergärten befrage man derzeit die Eltern, inwiefern ein eventuell zu schaffendes Testangebot für die Kita-Kinder auch tatsächlich genutzt würde. Des Weiteren teilte die Bürgermeisterin mit, dass die Baugrundstücke in Reichelsheim sehr gefragt seien und es ein faires Vergabeverfahren gebe. Um der zu erwartenden steigenden Zahl an Einwohnern und damit auch an Kindern gerecht zu werden, befinde sich ein Kindertagesstättenneubau mit sechs Gruppen in Planung.

Die Rathauschefin kritisierte, dass die Kommunikation zwischen dem Land und den Kommunen hinsichtlich Corona-Angelegenheiten noch immer nicht gut funktioniere: »Oftmals erhalten wir wichtige Auslegungshinweise für die Verordnungen einfach zu spät. Das bringt uns als Kommune immer wieder in Zeitdruck.«

Mit ihrer Kritik stieß Herget-Umsonst bei Hahn auf offene Ohren. »Die schwarz-grüne Landesregierung ist immer seltener ein starker Partner unserer Kommunen. Auch in der Corona-Krise werden die hessischen Kommunen leider oft alleine gelassen, es fehlt künftig auch an einer starken finanziellen Unterstützung«, sagte der ehemalige Justizminister Hahn. Er sicherte Herget-Umsonst zu, sich in Wiesbaden weiter für die Kommunen der Wetterau stark zu machen, »auch für Reichelsheim«.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare