dab_kai_treff1_140721
+
Den Dorfplatz zum Treffpunkt machen - das ist am Sonntag gelungen, als Feuerwehr und Landfrauen zum Dorfnachmittag eingeladen haben.

Kleines Eldorado für Kinder

  • Ines Dauernheim
    VonInes Dauernheim
    schließen

Reichelsheim (kai). Behände klettern Anton und Oskar zwischen den Seilen entlang. Flugs sind sie oben angekommen. Es wirkt, als würden sie in einem Atom herumkraxeln. Das »Cosmo Base« mit seinen Seilen im stählernen Gerüst ist der Hingucker und das Lieblingsgerät der Kinder auf dem neuen Heuchelheimer Spielplatz am Dorfplatz. Fast 38 000 Euro hat die Stadt für die neuen Spielgeräte an dem Areal zwischen Kirchgrund, Gartenstraße und Bürgerhausparkplatz investiert.

Bürgermeisterin als neues Mitglied

Am Sonntag war es endlich so weit, Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst konnte den Spielplatz freigeben. »Damit ist die Dorferneuerung in Heuchelheim endlich abgeschlossen«, sagte sie. Mehr als zehn Jahre habe sie sich mit der Dorferneuerung für Heuchelheim und Blofeld beschäftigt, erst als Ehrenamtliche, nun zum Ende der umzusetzenden Projekte als Bürgermeisterin. Während der Dorferneuerungsphase ist der Platz ums Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrgerätehaus samt Straße komplett umgestaltet worden. Der Wunsch der Heuchelheimer war es, dort auch einen Spielplatz in der Nähe zum Gemeinschaftshaus und zur Bushaltestelle aufzubauen. Früher gab es dort lediglich eine Schaukel und ein kleines Karussell. Die Kinder waren 2018 befragt worden, was sie sich wünschen. Die Bauverwaltung hatte seinerzeit Spielgeräte vorgestellt, die jungen Heuchelheimer konnten auswählen, ausschneiden, basteln und abstimmen. Schon damals kam das »Cosmo Base« gut an.

Für die Kleinen steht im Sandkasten ein Spielhaus mit Rutsche und Mini-Kletterwand, dazu gibt es ein Trampolin und ein »Hula-Loop«, um das Gleichgewicht zu trainieren. Abgerundet wird der Spielplatz durch Sitzgelegenheiten und einen Unterstand.

Hier hatte am Sonntag die Feuerwehr einen Stand aufgebaut und Burger und Würstchen gebraten. Im Dorftreff boten die Landfrauen Kuchen und Torten an. Auf dem Platz war ein Kommen und Gehen, einige Heuchelheimer verweilten länger. In sonnigen Phasen räumten Feuerwehrleute rasch Tische und Bänke auf den Dorfplatz. Weitere Gäste saßen im Bürgerhaussaal an Tischen und erzählten. »Plätze in Dörfern nutzen nur etwas, wenn sie belebt werden, so werden sie zu Treffpunkten«, sagte Bürgermeisterin Herget-Umsonst. »Dass das in Heuchelheim gelingt, dafür sorgen die Landfrauen und die Feuerwehr. Vielen Dank dafür. Als meinen Beitrag trete ich in beide Vereine ein.«

Bürgermeisterin Lena Herget-Umsonst (M.) mit Burkhard Kampschulte und Monika Repp vom Arbeitskreis Dorferneuerung; im Hintergrund der neue Spielplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare