Heute läuft die erste Folge der neuen Web-Serie "Home-Stage" - der Reichelsheimer  Musical-Darsteller André Haedicke spielt mit. 
+
Heute läuft die erste Folge der neuen Web-Serie "Home-Stage" - der Reichelsheimer  Musical-Darsteller André Haedicke spielt mit. 

Musical-Web-Serie

Ab heute: Reichelsheimer Musical-Darsteller in neuer Web-Serie "Home-Stage"

  • Sabine Bornemann
    vonSabine Bornemann
    schließen

Der Reichelsheimer Musical-Darsteller André Haedicke spielt in der neuen Web-Serie "Home-Stage" mit. Das Format ist durch die Pandemie entstanden - heute läuft die erste Folge. 

Die Rollen sind ihnen auf den Leib geschrieben. Dafür hat der Autor gesorgt. Der Reichelsheimer Musical-Darsteller André Haedicke weiß das zu schätzen. Er spielt in einer neuen Musical-Web-Serie mit, die - wie könnte es derzeit anders sein - durch die Pandemie entstanden ist.

Viele kreative Köpfe standen plötzlich vor der gleichen Situation: Musical-Proben und Produktionen wurden abgesagt. Also haben sich deutschsprachige Schauspieler, Drehbuchautoren, Regisseure und Choreografen zusammen getan und daraus das Projekt "Home-Stage" entwickelt. Die Bühne zu Hause ist dabei real und in der Serie Programm. Heute Abend geht die erste Folge online.

Reichelsheimer in Web-Serie: Tonstudio in der Küche

Der Reichelsheimer Haedicke hat jetzt sein eigenes Tonstudio. Das hat er sich zwischen Küche und Wohnzimmer in seinem Haus in Dorn-Assenheim eingerichtet. Homestudio statt Homeoffice. Jetzt kann er dort üben, Musik und Gesang aufnehmen und alles seinem Produzenten zukommen lassen. Neu ist für ihn, dass er und seine Kollegen ähnlich produzieren und schauspielern müssen wie für eine Fernsehserie. Deshalb hat Autor Thomas Neuwerth sich über Video-Chat viel über die Heimat der Musicaldarsteller zeigen lassen. Er weiß jetzt, wie es in Dorn-Assenheim aussieht und was Andre Haedicke dort so machen kann. Daraus ist dann die Serienfigur Cake entstanden. Seine neue Rolle in "Home-Stage" ist ihm sehr ähnlich: Cake heißt sein Alter Ego und ist wirklich Programm. Er liebt Kuchen, hält sich gerne in der heimischen Küche auf. Ab und zu spaziert er durch die Natur oder das Dorf. "Es wäre ja merkwürdig, wenn Cake in Berlin spazieren gehen müsste und dann kann ich lediglich durch Reichelsheim oder Friedberg schlendern", sagt Haedicke.

Reichelsheimer in Web-Serie: Realität trifft Fiktion 

In der Serie kommen Realität und Fiktion zusammen. Es geht um sechs Musical-Darsteller, die es nach einem Casting in den Re-Call geschafft haben und auf die nächste Runde warten. Corona kommt dazwischen - keiner weiß, wie es weitergeht. Also verlegen die fiktiven Musical-Darsteller alles ins Homestudio. "Das Spannende an diesem Projekt ist, dass bei ›Home-Stage‹ die Figuren gleichzeitig mit den Darstellern geschaffen werden", findet Autor Thomas Neuwerth. Was dabei alles entsteht, wird alle 14 Tage in der neuen Serie zu sehen sein. Immer an die aktuelle, reale (Corona)-Situation angepasst.

"Wir machen aus der Not ein innovatives Konzept", meint Haedicke. Alle Darsteller nehmen selbstständig ihren Gesang in ihren Homestudios auf und filmen sich mit eigenen Handys und Kameras. Die Sets sind die Privatwohnungen der Schauspieler, ihre Gärten oder Locations im Freien - soweit das die jeweiligen Corona-Maßnahmen erlauben.

Die Schauspieler bekommen Texte, Noten und Playbacks online zugeschickt. Die Choreografie wird ihnen mit Tutorial-Videos beigebracht. Der Regisseur ist während der Videoaufnahmen per Skype zugeschaltet und leitet die Darsteller an. "Wie das auch bei einem normalen Filmdreh der Fall wäre", erklärt Haedicke. Die abschließende Postproduktion findet in den Homestudios der jeweiligen Spezialisten statt.

Reichelsheimer in Web-Serie: Immer ein Drama-Ausbruch

"Es ist eine Herausforderung, macht aber sehr viel Spaß", sagt Haedicke. Charakter Cake beschreibt er als gutmütig und gelassen. Einmal pro Tag hat Cake zwar einen Drama-Ausbruch, kommt aber sonst gut mit der Situation zurecht. Genau wie Haedicke im realen Leben. "Ich habe das Glück, noch abgesichert zu sein. So kann ich kreativ sein, ohne mir Sorgen machen zu müssen", sagt er.

Haedicke kann allem immer etwas Positives und Lustiges abgewinnen - auch in der Krise. Die Friseur-Schließungen waren für ihn kein Problem, denn er musste sich ohnehin die Haare wachsen lassen. Demnächst hätte er eigentlich im Musical "Robin Hood" in Fulda spielen sollen. Da das allerdings auf Sommer 2021 verschoben wurde, wird er sich die "Mähne" in "Home-Stage" jetzt selber und bühnenreif abrasieren.

Reichelsheimer in Web-Serie: Online ab 14. Mai

Bei der neuen Web-Musical-Serie "Home-Stage" machen viele kreative Köpfe mit: Die Musik kommt von Katrin Schweiger, Autor ist Thomas Neuwerth, Regie führt Gernot Kranner aus Wien, Reinwald Kranner spielt in der Serie den Musical-Regisseur, deren Landsfrau Barbara Castka ist Choreografin. Die Darsteller sind André Haedicke als Cake. Nick Körber als Timmy, Chris Green als Sam/Samantha, Sarife Afonso als Myrfete/Marie, Nicole Rushing als Debby, Philipp Fichtner als Joe, Jonas Tonnhofer als Tonio. In jeder Folge wird vom Regisseur zu Beginn das Material für einen neuen Song verteilt und am Ende von den Darstellern dieser neue Song präsentiert, der Teil der (fiktiven) neuen Show werden soll. In den Minuten bis dahin lernen die Zuschauer die Figuren besser kennen, wobei je nach Folge nicht immer dieselben Charaktere im Mittelpunkt stehen. Parallel entwickeln sich die privaten Ebenen zwischen den Charakteren, die eine gemeinsame Vergangenheit miteinander teilen oder sich erst jetzt so richtig kennenlernen.

Ab Folge 2 ist auch jedes Mal ein Gast mit dabei. Dabei handelt es sich immer um einen Musicalstar aus dem deutschsprachigen Raum. Die Folgen der Serien gehen auf bekannten Kanälen wie YouTube online. Heute, am Donnerstag, 14. Mai, ist Folge 1 ab 20 Uhr zu sehen.

Einen Trailer gibt es hier

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare