1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Reichelsheim

Grünes Licht von Petrus

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

keh_seniorenausflug_2709_4c
Die Senioren der evangelischen Kirchengemeinde Beienheim im Frankfurter Palmengarten. © pv

Reichelsheim (pm). Die Senioren der evangelischen Kirchengemeinde Beienheim haben, nach zweijähriger Pause wieder ihren Septemberausflug machen können. Mit diesem traditionellen Spätsommer-Trip, wie es in einer Pressemitteilung heißt, starten seit Jahren die Seniorennachmittage für die kommenden Monate. »Nachdem Petrus von den 48 Personen auf der Anmeldeliste erfahren hatte, gab er dem Wetter sofort grünes Licht für einen herrlichen Sonnentag in Frankfurt«, heißt es weiter.

Pünktlich und voller Erwartung ging es mit dem Bus in 45 Minuten zum ersten Zielort. Rainer Rosenbecker begrüßte im Namen des Teams alle Mitfahrer und gab auch schon Informationen über die bevorstehenden Besuchsziele. Altortspfarrer Bodo Leinberger sprach den Reisesegen und ließ an die kürzlich verstorbene Annemarie Fritsch gedenken, welche eine Mitgründerin des Senioren-Teams war.

Das Reiseziel hieß Palmengarten und fand sofort nach Bekanntwerden im Vorfeld mehrheitliche Zustimmung.

Jeder konnte seinen Lieblingsort in diesem - über 150 Jahre alten - herrlich angelegten Garten erkunden. Dahlienbeete in allen Farben waren das Highlight dieses Tages und man genoss diesen Anblick von Ruhebänken in der wärmenden Sonne. Auch die fünf Schau- und Gewächshäuser begeisterten und sorgten beim späteren Kaffeetrinken für Gesprächsstoff.

Die »Goldene Waage«, das war der zweite Anlaufspunkt des Tages. Das Haus wurde, wie die gesamte Altstadt von Frankfurt, im März 1944 zerstört. Direkt am Dom liegt das nun neu erbaute und eins der teuersten sanierten Häuser des »alten neuen Frankfurts«.

Anschließend konnte die Umgebung mit Dom, Römer und all den kleinen engen Gassen rund um den Hühnermarkt erkundet werden. Beim nächsten Seniorenmittag am Mittwoch, 19. Oktober, wird dieser Tag auch für Nichtbeteiligte noch einmal zur Erinnerung kommen, heißt es weiter. Das Senioren-Team plante die Punkte und der Budget-Topf zahlte Eintritt und Fahrtkosten. Dank geht an Rainer Rosenbecker, dem die Organisation und der Ablauf oblag.

Auch interessant

Kommentare