FWG-Wahlplakate illegal entfernt

  • VonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Kein Wahlkampf ohne werbende Plakatierung - auch wenn sich die Kandidatinnen und Kandidaten zunehmend auch über das Internet präsentieren. Immer wieder aber werden Plakate beschmiert, beschädigt oder abgerissen.

So beklagen aktuell die Freien Wähler im Kreis entsprechende Vorkommnisse in einer Pressemitteilung: »Während Wahlkämpfen ist es leider immer mehr zur Unsitte geworden, Plakate zu bekritzeln oder gar ganz zu entfernen. Aktuell betrifft dies gerade in Nidda und Borsdorf die Plakate der Freien Wähler.«

Was die wenigsten wohl wüssten: Das Entfernen oder Beschädigen von Wahlplakaten gelte als Sachbeschädigung und sei strafbar. »Das Vergehen wird mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe geahndet. Seine Bürgerstimme kann man auch anders äußern - zum Beispiel am 26. September bei der Bundestagswahl«, mahnen die Freien Wähler.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare