Für den "Einsatz" dürfen die Kinder eine Wärmebildkamera ausprobieren. FOTO: PV
+
Für den "Einsatz" dürfen die Kinder eine Wärmebildkamera ausprobieren. FOTO: PV

Feuerwehrcamp in besonderen Zeiten

  • vonred Redaktion
    schließen

Reichelsheim(pm). Das ursprünglich für die Sommerferien geplante "Feuerwehrcamp der Jugendfeuerwehren musste coronabedingt in die Herbstferien verlegt werden. Für acht- bis 14-jährige Kids hatten sich die Feuerwehrleute trotz der Vorgaben wieder einiges einfallen lassen.

Nach dem Kennenlernen unter dem Motto "Wer kennt wen" ging es los. Jeder erhielt ein Stück einer Feuerwehrleine. Aus dieser wurde ein Netz gebildet mit dem am Ende ein Kind von allen gemeinsam mühelos hochgehoben werden konnte. Dies wäre alleine nie machbar gewesen erkannten die Jungen und Mädchen. Alle waren sich einig: (Jugend)Feuerwehr ist Teamarbeit.

Nach einer kurzen Runde durch und um das Feuerwehrhaus, warteten schon die großen roten Feuerwehrfahrzeuge darauf entdeckt zu werden. Mit Jugendfeuerwehr-Parkas ausgestattet konnten die Kids das Reichelsheimer und das Weckesheimer Löschfahrzeug untersuchen. Offene Fragen wurden geklärt.

Ausgestattet mit Strahlrohr, Schaumrohr oder Hohlstrahlrohr durften die Kinder ein Foto vor dem Lieblings-Löschfahrzeug von sich machen lassen. Im Laufe des Tages konnten die Camp-Teilnehmer beim Wassergolf, Schlauchkegeln und Schlauchball zeigen was in ihnen steckt.

Nach der Mittagspause wartete schon das nächste Highlight: Rundfahrten mit den Löschfahrzeugen.

Als nächstes konnten sich die Kinder die Bekleidung der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr genauer anschauen und einem Feuerwehrmann mit Atemschutz beim Ausziehen helfen.

Dann wurde es ernst. Die Jungen und Mädchen sollten einen verrauchten Raum nach einer vermissten Person absuchen. Hierzu mussten sie auch die Wärmebildkamera einsetzen, und die Person konnte gefunden werden. Aber auch hier zeigte sich, dass alles nur im Team funktioniert.

Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer noch sein Feuerwehrdiplom mit eigenem Foto und ein kleines Geschenk.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare