Kita-Gebühren

Eltern zahlen ab Februar mehr für Kinderbetreuung

  • schließen

Reichelsheim(sax). Einstimmig haben die Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung eine Erhöhung der Gebühren für die Kinderbetreuung beschlossen. Bürgermeister Bertin Bischofsberger erläuterte, dass damit der Anteil der Eltern an die gestiegenen Betreuungskosten angeglichen werden solle.

Mit rund 19 Prozent hatten die Eltern sich über Gebühren an den Kosten für die Betreuung ihrer Kinder beteiligt, bevor die Hessische Landesregierung sechs Stunden Betreuung im Kindergarten kostenfrei stellte. Durch diese Vergünstigung war der Anteil der Eltern an den Kosten auf ungefähr neun Prozent gesunken, rechnete Bischofsberger in der Beschlussvorlage vor.

Weil die Kosten für die Kinderbetreuung stetig seither gestiegen seien, würde sich der prozentuale Anteil der Eltern daran weiter verringern, wenn die Gebühren nicht erhöht würden. Deshalb beschlossen die Stadtverordneten, die Gebühren für die Halbtagsbetreuung von Kindern unter drei Jahren ab dem 1. Februar 2020 um acht Euro auf 175 Euro anzuheben; die Ganztagsbetreuung kostet künftig 225 Euro.

Für Kinder, die älter als drei Jahre sind, müssen die Eltern für die Halbtagsbetreuung 19 Euro im Monat (drei Euro mehr als bisher) und für die Ganztagsbetreuung 74 Euro im Monat (neun Euro mehr) bezahlen.

Die Stadt erhoffe sich von dieser Erhöhung Mehreinnahmen von insgesamt 16 000 Euro, erklärte Bischofsberger. Damit erhöhe sich der Anteil der Eltern an den Betreuungskosten auf 8,27 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare