Der Feuerwehr ganz nah

  • VonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). So nahe wie in diesem Jahr waren die Kinder der Montessori-Kindergruppe der Freiwilligen Feuerwehr noch nie. Seit Beginn der Pandemie mussten die Kinder auf die spannende und lehrreiche Brandschutzerziehung der Feuerwehr verzichten.

Umso erfreulicher, dass sie mit Praktikantin Celina Luther eine hauseigene Feuerwehrfrau gewinnen konnten. Als Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Geiß-Nidda stellte sie den Kindern ihre Uniform vor, durchlief eine kleine Brandschutzeinheit und erklärte ihnen die Einsatzbereiche.

Mit den Vorschulkindern übte sie darüber hinaus, einen Notruf abzusetzen, und führte ein Experiment mit Kerzen durch. Am Ende des Tages bekamen die Kinder einen Feuerwehr-Ausweis.

Ab dem 7. Juli beginnt nach langer Pause wieder ein »Miniclub« für Kinder ab sechs Monaten. Immer mittwochs von 15.30 bis 17 Uhr knüpfen die Kinder erste Kontakte und lernen Montessori-Material, Finger- und Sprachspiele kennen. Für die Erwachsenen gibt es Informationen zur Montessori-Pädagogik und die Möglichkeit, mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.

Außerdem gibt es in der Einrichtung in Weckesheim ab dem kommenden Kindergartenjahr noch drei freie Plätze im U3-Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare