Sie alle engagieren sich für die Freien Wähler.	FOTO: PV
+
Sie alle engagieren sich für die Freien Wähler. FOTO: PV

Cenk Gönül zum Vorsitzenden gewählt

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Mitglieder der Freien Wähler aus Reichelsheim haben kürzlich eine eigene Ortsvereinigung gegründet. Der Vize-Landesvorsitzende Ronald Berg begrüßte die Reichelsheimer Freien Wähler und freute sich, dass diese sich entschlossen hätten, der bundesweiten Organisation beizutreten.

Entscheidende Änderungen

Die Partei sei personell und strukturell eng verbunden mit der hiesigen Wählergruppe »Freie Wähler Gemeinschaft« FWG, sagte Berg, der auch als Versammlungsleiter anwesend war, zu Beginn der Gründungsversammlung. Durch die Gründung ergebe sich für die Mitglieder und die Wählergruppe eine entscheidende Änderung: »Während die FWG juristisch nach Vereinsrecht behandelt wird, gilt für die neu zu gründende Ortsvereinigung das Parteienrecht. Damit ist der neue Stadtverband den anderen Parteien gleichgestellt. Dies beinhaltet Vorteile bei der politischen Arbeit gegenüber der Organisationsform als Verein.«

Berg übernahm auch die Wahlleitung und ließ alle zu besetzenden Vorstandsämter nach Vorschlägen aus der Versammlung in Einzelabstimmung geheim wählen. Alle Kandidaten wurden jeweils ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen einstimmig gewählt. Fünf Parteimitglieder bilden nun den neuen Vorstand der Freien Wähler Reichelsheim: Neben dem Vorsitzenden Cenk Gönül wurden Hans-Günther Scholz und Rebecca Scholz zu dessen Stellvertretern bestimmt. Das Schatzmeisteramt übernahm Uwe Priebe, und Kai Bahndorf ist als Schriftführer tätig.

Vorschläge für Kommunalwahl

Berg, der auch Kreisvorsitzender der Freien Wähler ist, bedankte sich für den reibungslosen Ablauf der Versammlung und freute sich über eine weitere Stärkung der Wetterauer Organisation. Zum Abschluss stellte er schon die ersten Vorschläge zur Kommunalwahl 2021 vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare