Der Baum steht in der neu gebauten Mensa der Schule und ist von den Kindern bunt geschmückt worden. FOTO: PV
+
Der Baum steht in der neu gebauten Mensa der Schule und ist von den Kindern bunt geschmückt worden. FOTO: PV

Bunter Baum für Grundschule im Ried

  • vonred Redaktion
    schließen

Reichelsheim(pm). In diesem Jahr ist alles anders - vielleicht aber auch nicht. Hoffnungsvoll richten wir unseren Blick auf die Dinge, die uns in der Schule zur Weihnachtszeit noch geblieben sind. Anstelle von fröhlichem Kindergesang und schulischer Weihnachtsbäckerei rücken eher die leisen Töne zur Adventszeit.

Wie schön, dass es für das warme Gefühl im Advent Unterstützung von "BUNTerLEBEN" und der Stadt gegeben hat.

So lag an einem frühen Morgen im Dezember ein riesiger Tannenbaum der Stadt auf dem Schulhof der Grundschule im Ried. Dieser kam von Rochsane Mentes und entsprechenden Förderungen aus dem Projekt "Bunter Weihnachtsbaum" von BUNTerLEBEN und wurde mit vielen bunten Kugeln und unzähligen Lichtern geschmückt.

Einen tollen Platz fand der Schulbaum in der erst zum Schuljahresbeginn neu gebauten Mensa der Schule, von wo aus er bis auf den Schulhof strahlt. Die gesamte Schulgemeinde dankt herzlich.

Noch letztes Jahr fand die Schul-Weihnachtsfeier mit allen 250 Kindern mit Gesängen, Tänzen und vielfältigen Darbietungen der Klasse in der Turnhalle statt. Auch hier leuchtete leider schnell das "Stoppschild" auf. Gemeinsam überlegte sich das Kollegium, wie man es trotz aller Einschränkungen schaffen könnte, das für Kinder gemeinschaftliche, fröhliche, warme und so wichtige Gefühl, nicht gänzlich ausfallen lassen zu müssen.

So entstand die Planung der Adventsaktion "Kinder tragen Licht ins Dunkel", bei der alle notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen wie Abstandsregeln, Mundschutz und das regelmäßige Lüften, gewahrt werden sollten. An einem Tag in der letzten Schulwoche sollte es in der 1. Stunde einen klassenweisen und geordneten Lichterzug mit Abstand auf den Sportplatz geben. Jede Klasse hätte dort einen abgegrenzten Bereich gehabt, wodurch Abstand zu anderen Klassen bestanden hätte. Auf dem Sportplatz wäre anstelle des Gesangs die rhythmische Begleitung zweier Lieder zum Thema Licht und Hoffnung getreten und abschließend mit dem Lichtertanz "Hambani Kahle" beendet worden. "Bunt Erleben" finanzierte für diese gemeinschaftsfördernde Aktion die LED-Teelichte, Fackeln für die Lehrkräfte sowie einen sicheren Feuerkorb.

Durch die sich zuspitzende Infektionslage, aus Verordnungsgründen mit der klaren Maßgabe, dass grundsätzlich nur noch ,"zwingend notwendige" Veranstaltungen stattfinden dürfen und letztlich aus Gründen der Vernunft haben die Verantwortlichen die schulische Aktion "schweren Herzens" abgesagt. Das kleine "Hoffnungslicht" wird es dennoch für jedes Kind geben.

"Gemeinsam hoffen wir auf eine Entspannung der Situation 2021 und freuen uns mit Zuversicht wieder auf die schönen Momente der ge- lebten Gemeinschaft, die für uns Kinder und Lehrkräfte so wichtig und unentbehr- lich sind", teilte die Schule mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare