+

Bummeln über malerischen Christkindlmarkt

  • schließen

Reichelsheim(im). Liebgewordene Tradition und Moderne, Altes und Neues reichten sich die Hand beim 41. Reichelsheimer Christkindlmarkt. Die Stände von Vereinen, Kindergärten und Einzelpersonen sowie die Angebote der evangelischen Kirchengemeinde zogen vor der malerischen Kulisse des Römerbergs und bei bestem Wetter viele Besucher an. Im Trauzimmer des historischen Rathauses zeigte der Wölfersheimer Fotograf Philippe Durieu eine Ausstellung mit Farb- und Schwarz-Weiß-Motiven aus Reichelsheim und der reizvollen Natur rund um sowie aus dem industriell geprägten Wölfersheim. Er freute sich über den Zuspruch, während Feuerwehr und Rotes Kreuz - mit eigenen Ständen im Einsatz - ruhigen Betrieb und keine besonderen Vorkommnisse meldeten. Der Erlös des Christkindlmarktes kommt in diesem Jahr der Restaurierung der Heuchelheimer Orgel, dem Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes Hessen sowie der Niddaer Selbsthilfegruppe Löwenherzen, einer Initiative von Eltern mehrfach behinderter Kinder und deren Geschwistern, zugute. Erfreuliches am Rande: Die von den Frauen mitten einst ins Leben gerufene Reichelsheimer Nikolausfahrt wird trotz der Auflösung der Gruppe wie gewohnt am Freitag, 6. Dezember, angeboten (die WZ berichtete) und die Caféteria im Evangelischen Gemeindehaus mit hausgemachten Kuchen diente als gut frequentierter Aufwärmort am Rande des Christkindlmarktes. Für den 16. Januar wurden auf einem Flyer Gespräche über die Neugründung eines kulturell geprägten Reichelsheimer Kreises angekündigt, quasi als Nachfolger der einstigen Mittendrin-Frauen.

Umrahmt von der Eröffnung durch den Musikzug der Feuerwehr von Blofeld und den festlichen Abschluss durch die Lieder des Reichelsheimer Musikvereins fand in der Launrentius-Kirche am Samstagabend eine musikalische Stunde mit Dr. Ralf Schäfer (Orgel), Anneli Richter (Saxofon), Michael Möbs und Julia Bärsch (Gesang) und dem gemischten Chor Eintracht Lorbach statt, ebenso der Familiengottesdienst am Sonntagmorgen und das Adventskonzert des Gesangvereins "Liederkranz" mit seinem Kinderchor am Sonntagnachmittag. Gerade das letztgenannte Konzert gehört für viele Reichelsheimer an den Beginn der Adventszeit. Entsprechend fasste die Kirche die Besucher kaum und lauschte man fasziniert dem internationalen Potpourri von Winter- und Weihnachtsliedern, dargeboten von Aktiven quer durch die Generationen unter der Leitung von Hendrik Winter, mit der jüngsten Sängerin Fiona Karl an der Orgel, Anna Hülbrock an der Harfe sowie einer gelungenen Moderation von Annika Kraus und Textbeiträgen von Lisa-Marie Steten. Abschied nehmen hieß es beim diesjährigen Markt vom Angebot der Heuchelheimer Landfrauen. Sie haben nach Jahrzehnten letztmals ihre selbstgemachten Kartoffelpuffer vor dem historischen Rathaus angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare