Sanierung ab 2019

Bürgerhaus bleibt zwei Jahre geschlossen

  • schließen

Das Bürgerhaus in Reichelsheim bleibt wegen Sanierungsarbeiten mindestens zwei Jahre geschlossen. Das teilte Bürgermeister Bertin Bischofsberger am Freitag mit. Die Mängel an dem Gebäude seien nicht kurzfristig während des laufenden Betriebs zu beseitigen. Die Planungen für die Sanierung sollen noch in diesem Jahr beginnen und ab 2019 umgesetzt werden.

Das Bürgerhaus in Reichelsheim bleibt wegen Sanierungsarbeiten mindestens zwei Jahre geschlossen. Das teilte Bürgermeister Bertin Bischofsberger am Freitag mit. Die Mängel an dem Gebäude seien nicht kurzfristig während des laufenden Betriebs zu beseitigen. Die Planungen für die Sanierung sollen noch in diesem Jahr beginnen und ab 2019 umgesetzt werden.

Gegenüber der langjährigen Bürgerhauswirtin Rosi Kölsch müsse die Stadt Schadenersatz leisten, sollte sie ihre Gaststätte nicht weiterbetreiben können, hieß es in der Mitteilung. Die Stadt habe betroffene Vereine informiert und wolle in den nächsten Wochen mit ihnen nach Lösungen suchen.

Das Bürgerhaus muss zum 31. August wegen baulicher Mängel schließen, wie die WZ am Dienstag berichtet hatte. Eine Alternative zur Schließung sieht Bischofberger nicht: "Wenn Fachleute mir so einen Befund schreiben, kann ich es nicht verantworten, weiter Besucher in das Bürgerhaus zu lassen."

Im März hatte der Fachdienst Gefahrenabwehr/Brandschutz des Wetteraukreises Mängel an dem Gebäude festgestellt. Dazu gehören verkeilte Brandschutztüren sowie eine unzureichende Beschilderung der Flucht- und Rettungswege. Zwei Ingenieurbüros haben weitere Mängel in einem Gutachten dokumentiert. Demnach schalte sich die Lüftungsanlage bei einem Feueralarm nicht wie vorgeschrieben ab, Teile seien asbestbelastet und Kabel nicht vorschriftsmäßig verlegt. Über die zusätzlichen Ausgaben für die Sanierung solle in der nächsten Stadtverordnetenversammlung gesprochen und ein entsprechender Entschluss gefasst werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare