Langsam und konzentriert werden beim Mobility die Geräte gemeinsam von Hund und Hundeführer abgearbeitet. Das stärkt nicht nur das Vertrauen.	FOTO: PM
+
Langsam und konzentriert werden beim Mobility die Geräte gemeinsam von Hund und Hundeführer abgearbeitet. Das stärkt nicht nur das Vertrauen. FOTO: PM

Beziehungen stärken

  • vonRedaktion
    schließen

Reichelsheim (pm). Am Freitag, 17. Juli, um 18 Uhr startet der Hundeverein TAO seinen mehrwöchigen Mobility-Kurs auf dem Hundeübungsplatz in Reichelsheim. An diesem Workshop können auch Gäste teilnehmen, die nicht Mitglied beim TAO sind.

Schwerpunkt ist Gerätearbeit in »Slow Motion« mit hoher Konzentration zur Stärkung der meistens vernachlässigten Tiefenmuskulatur. Durch Mobility wird die Tritt- und Selbstsicherheit jedes einzelnen Hundes gestärkt. Motorische Schwierigkeiten bei Hunden können aus tierphysiotherapeutischer und chiropraktischer Sicht sinnvoll unterstützt werden. Die Geschicklichkeit von Hund und Mensch, diese Übungen gemeinsam zu erarbeiten, ist ein weiterer Baustein des Kurses und stärkt das gegenseitige Vertrauen.

Eigens entwickeltes Konzept

Das innovative Workshop-Konzept hat Joachim Klein, Trainer und angehender Hunde-Physiotherapeut, selbst entwickelt. Im Workshop zeigt er den Teilnehmern verschiedene Übungen, die auch im Alltag und in der Freizeit bei Spaziergängen durchgeführt und eigenständig ausgebaut werden können. Der Mobility-Workshop umfasst acht Übungsabende vom 17. August bis Ende Oktober.

Information und Anmeldung bei Trainer Joachim Klein unter Tel. 01 76/21 41 56 65 oder per E-Mail an joachim.klein @lucky-dogs.biz.

Alle Trainingsstunden finden unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln im Freien auf dem Hundeübungsplatz in Reichelsheim statt. Weitere Informationen sowie Termine online unter www.hundeverein-tao. de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare