Bürgermeisterkandidatin Lena Herget-Umsonst auf Wahlkampf-Tour. FOTO: PM
+
Bürgermeisterkandidatin Lena Herget-Umsonst auf Wahlkampf-Tour. FOTO: PM

2000 Haushalte besucht

  • vonred Redaktion
    schließen

Reichelsheim(pm). "Die bisherigen Gespräche waren spannend und motivierend. Viele haben sich dankbar gezeigt, dass ich auf sie zukomme, aktiv den Kontakt suche und nicht darauf warte, dass interessierte Bürgerinnen und Bürger auf mich zukommen", schildert die Reichelsheimer Bürgermeisterkandidatin Lena Herget-Umsonst die Erfahrungen und Eindrücke bei ihren Hausbesuchen.

Die Bürgerinnen und Bürger hätten auch nicht gezögert, ihre Wünsche und Anregungen zu äußern. Herget-Umsonst hat bisher über 2000 Haushalte besucht. Den Anfang machte sie in Blofeld und Heuchelheim; im Anschluss ging es in die Kernstadt. Heute ist sie in Weckesheim in der Bergstraße, Kurt-Schumacher-Straße und Am Sportplatz unterwegs. Am 1. Oktober geht es weiter in Beienheim. Ab Montag, 5. Oktober, klingelt sie dann an den Haustüren in Dorn-Assenheim. "Ich rücke meinem Ziel, an jeder einzeln Haustür innerhalb der Stadt zu klingeln, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, täglich näher." Ist niemand zu Hause, hinterlässt sie ihre Informationsbroschüre inklusive Gesprächsangebot: "Natürlich stehe ich auch weiterhin per Telefon und E-Mail zur Verfügung."

Im Vorfeld der Hausbesuche habe sie sich intensiv mit dem Thema Corona beschäftigt: "Ich halte den notwendigen Abstand und bitte um Verständnis, dass ich nicht in die Häuser und Wohnungen kommen kann, auch wenn ich das natürlich sehr gern tun würde." Desinfektionsmittel und Maske sind immer mit im Gepäck, um situativ reagieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare