Streik für Rückkehr zum Tarif

  • schließen

Unter dem Motto "Mehr wert mit Tarifvertrag!" haben sich 50 Beschäftigte von IMA Hassia in Ranstadt an einer aktiven Mittagspause der IG Metall beteiligt. Die Mitglieder der Gewerkschaft im Betrieb fordern die Rückkehr zum Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie.

Unter dem Motto "Mehr wert mit Tarifvertrag!" haben sich 50 Beschäftigte von IMA Hassia in Ranstadt an einer aktiven Mittagspause der IG Metall beteiligt. Die Mitglieder der Gewerkschaft im Betrieb fordern die Rückkehr zum Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie.

"Die Beschäftigten machen gute Arbeit. Das muss sich auch in der Bezahlung widerspiegeln", erklärte Mario Wolf, zuständiger Gewerkschaftssekretär von der IG Metall Mittelhessen.

In der Vergangenheit wurden die Tariferhöhungen des Flächentarifvertrages der Metall- und Elektroindustrie, trotz fehlender Tarifbindung des Arbeitgebers, stets an die Beschäftigten der Hassia weitergegeben.

Das Tarifergebnis aus dem Jahr 2016 bestand aus zwei Stufen. Die ausstehende Erhöhung von zwei Prozent im April 2017 wurde nicht an die Beschäftigten weitergegeben. "Das ist eine Frechheit und zeugt von mangelnder Wertschätzung gegenüber der Arbeit der Beschäftigten", sagte Wolf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare