Polizist stoppt Crossmaschine

  • vonRedaktion
    schließen

Ranstadt (pob). Ein nicht im Dienst befindlicher Polizist beobachtete am Sonntag in der Ranstädter Bahnhofstraße gegen 19 Uhr eine nicht zulassungsfähige Motorcross-Maschine, auf der ein 16-jähriger Jugendlicher aus Nidda unterwegs war. Als der Ordnungshüter in zivil sich als Polizeibeamter zu erkennen gab, versuchte sich der 16-Jährige der Kontrolle zu entziehen.

Es kam zu einem Handgemenge, bei dem der Polizist leicht verletzt und seine Kleidung beschädigt wurde.

Passanten waren auf das Treiben aufmerksam geworden und boten ihre Unterstützung an. Eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung bemerkte kurz darauf Anzeichen von Drogenkonsum bei dem Jugendlichen. Auch hatte er eine kleine Menge Marihuana dabei. Der 16-Jährige musste zur Blutentnahme mit zur Wache. Die Crossmaschine wurde erst einmal sichergestellt. Der junge Mann aus Nidda wird sich wegen verschiedener Verstöße verantworten müssen: Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss, Besitz von Betäubungsmitteln und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare