Mühlen im Miniformat

  • schließen

Die Dauernheimer Mühlenmodellbauaustellung in der Weidgasse öffnet ihre Tore am deutschen Mühlentag (Pfingstmontag, 21. Mai) sowie an Fronleichnam (Donnerstag, 31. Mai) zum Erdbeerfest des Kulturvereins Dauernheim und zum Aktionstag am Niddaradweg. Der nächste reguläre Öffnungstermin danach ist, wie immer, am ersten Sonntag im Monat, 3. Juni.

Die Dauernheimer Mühlenmodellbauaustellung in der Weidgasse öffnet ihre Tore am deutschen Mühlentag (Pfingstmontag, 21. Mai) sowie an Fronleichnam (Donnerstag, 31. Mai) zum Erdbeerfest des Kulturvereins Dauernheim und zum Aktionstag am Niddaradweg. Der nächste reguläre Öffnungstermin danach ist, wie immer, am ersten Sonntag im Monat, 3. Juni.

Die Ausstellung zeigt 50 Modelle: von der Getreidemühle über Hammerschmieden, Papier- und Ölmühlen bis hin zu Sägewerken, Wasserhebewerken und Schiffsmühlen. Sie können durch Knopfdruck zum Laufen gebracht werden und vermitteln einen Eindruck von der Genialität ihrer Erfinder. Außerdem gibt es Spannendes zu erfahren über das tägliche Brot, Pasta, Pizza, Kuchen und alles, was aus Mehl hergestellt wird sowie über ehemalige und noch bestehende Mühlen am weitverzweigten Netz der Nidda.

Führungen für Kindergärten, Schulklassen, Gruppen und Vereine können vereinbart werden über Siegfried Urban, Tel. 0 60 35/26 90, surbandauernheim@aol.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare