Menetatis übernimmt Seniorenheim

  • VonInge Schneider
    schließen

Ranstadt (im). Aufatmen bei Bewohnern, Mitarbeitern und Angehörigen: Die Zukunft des Seniorenwohn- und -pflegeheims in Ranstadt ist gesichert. Weil der bisherige Betreiber Cura Sana im Insolvenzverfahren steckt, hat die Menetatis-Gruppe bei Köln die Einrichtung zum 1. Mai übernommen. Dies gelte auch für zwei weitere Seniorenzentren in Freiensteinau und Grebenau, wie Menetatits-Geschäftsführerin Sandra Leps mitteilt.

»Zählt man das Seniorenzentrum in Weckesheim hinzu, dann ist Menetatis nun vielfach in der Region präsent.«

Für die Bewohner falle eine große Unsicherheit weg. Einrichtungsleiter Ivan Mrveij berichtet: »Unsere Senioren fragen mich seit Wochen: ›Müssen wir ausziehen? Verlieren wir unser Zuhause?‹ Diese Ängste konnten wir nun endgültig ausräumen: Es bleibt alles beim Alten - und doch wird sich vieles zum Besseren wandeln, auch für die Mitarbeiter, die alle übernommen wurden.« Die Personaldecke sei bislang dünn und wechselnd gewesen, sagt Leps. Daher würden nun weitere festangestellte Fachkräfte gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare