+
In den Ranstädter Kitas müssen die Kinder künftig eine halbe Stunde früher abgeholt werden.

Kita: Betreuungszeiten und Gebühren ändern sich

  • schließen

Ranstadt(sl). Die Verwaltung hat die Satzung über die Betreuung in den beiden Kindertagesstätten der Gemeinde Ranstadt neu geordnet. Nach den Beratungen im Ausschuss für Jugend und Soziales wurde sie von der Gemeindevertretung einstimmig beschlossen. Genau wie die Kostenbeitragssatzung, die entsprechend angepasst wurde.

Demnach hatte man zunächst einen Fragebogen der Eltern mit Wünschen nach Betreuungszeiten ausgewertet und festgestellt, dass die Zeiten von 6.30 bis 7 Uhr und von 16.30 bis 17 Uhr so gut wie gar nicht genutzt werden. Die Gemeinde hatte dafür aber Personal vorhalten müssen. Im Ausschuss hatten Verwaltungsmitarbeiter und Elternbeiräte berichtet. Seitens der Verwaltung wurde darauf hingewiesen, die nötigen Referenzwerte für eine erfolgreiche Förderung der Beitragsfreiheit (sechs Stunden für Kinder ab drei Jahren) abzubilden. Auch die Gebühren wurden angepasst, wie Ausschussvorsitzender Ulrich Kaiser berichtete. Die Gebühren werden zwar ausgewiesen, müssen von den Eltern der Kinder über drei Jahren aber nicht bezahlt werden.

Die Regelbetreuungszeit wird somit von 7 bis 16.30 Uhr festgelegt. Das Basismodul geht von 7 bis 12.30 Uhr, das Mittagsmodul von 12.30 bis 13.30 Uhr und das Nachmittagsmodul von 13.30 bis 16.30 Uhr. Für das Basismodul werden für Krippenkinder (1. bis 3. Lebensjahr) 201,80 Euro berechnet, für das Mittagsmodul 1,20 Euro pro Wochentag zuzüglich Verpflegungsentgelt, und für das Nachmittagsmodul 3,60 Euro pro Wochentag zusätzlich. Für Kindergartenkinder ab dem dritten Lebensjahr werden faktisch 151,80 Euro veranschlagt, Zusatzmodule werden wie oben berechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare