phk_im_feuer_180321_4c
+
Großes Aufgebot, kleines Problem in Ranstadt.

Gasgeruch in Wohnung

  • vonInge Schneider
    schließen

Ranstadt (im). Schlimmeres verhindern konnte der rasche Einsatz der Feuerwehren Ranstadt, Dauernheim und Ober-Mockstadt sowie der DRK-Rettungssanitäter am Dienstagnachmittag im Ortskern von Ranstadt: Eine Anwohnerin der Oberen Sackgasse in der Nähe des Rathauses hatte Gasgeruch in den Wohnräumen ihres Hauses wahrgenommen und die Nummer 112 gewählt.

Nachdem sich Gemeindebrandinspektor und Einsatzleiter Frank Kraft vor Ort ein Bild der Lage gemacht hatte, entsandte er lediglich zwei Einsatzkräfte, um sich Zugang zu Gastank und Gastherme zu verschaffen und die Zuleitungen fachgerecht zu verschließen. Personen wurden dank der schnellen Reaktion der Anwohnerin, die sich im Anschluss herzlich bei den Feuerwehrleuten und Rettungssanitätern bedankte, nicht verletzt, ebenso konnte Sachschaden verhindert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare