Bürgermeisterin führt SPD-Liste an

  • vonred Redaktion
    schließen

Ranstadt(pm). Bei einer Mitgliederversammlung hat die Ranstädter SPD ihre Marschrichtung für die kommenden fünf Jahre abgestimmt. Unter dem Slogan "Stark vor Ort" will die Partei bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr punkten. Auf der Liste der insgesamt 25 Kandidaten steht Bürgermeisterin Cäcilia Reichert-Ditzel ganz oben.

"Wir wollen auch künftig bei den Entscheidungen zum Wohle aller Ranstädter mitwirken", sagte Vorsitzender Mirko Pröscher. "Bisher sind wir stärkste Fraktion und wollen es auch bleiben." Gemeinsam mit den Bürgern gelte es, Wege aus der Krise in die Zukunft der Gemeinde zu gehen. "Zuhören, unterstützen und aufklären seien die Schlüssel, damit wir auch verstehen, was die Menschen umtreibt", sagte Pröscher.

Themen, für die die SPD sich einsetze, seien unter anderem: Abschaffung der Straßenbeiträge, Erhalt der Bücherei, Verbot von Umweltgiften auf gemeindeeigenen Grundstücken, Landesgartenschau 2027, Aufwertung der Rad- und Wanderwege, Erhalt der dezentralen Feuerwehrstruktur, Beibehaltung der Vereinsförderung, Entwicklung von Wohngebieten und Innenentwicklung in den Ortskernen.

Die Aufstellung der Liste habe sich an diesen Themen orientiert, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Mirko Berg: "Es kandidieren ortsbekannte Sozialdemokraten und auch Gastkandidaten ohne Parteibuch, die in Vereinen, Feuerwehren und Initiativen der Gemeinde aktiv sind."

Spitzenkandidatin ist Bürgermeisterin Reichert-Dietzel. Sie sagte: "Wo meine politische Heimat ist, weiß jeder. Warum sollte das verschwiegen werden? Die SPD war und ist das soziale Gewissen unserer Gemeinde. Das will ich weiter unterstützen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare