Bauarbeiten an Kläranlage gehen stetig voran

  • schließen

Ungeachtet dessen, dass der Generalunternehmer für die Sanierung der Kläranlage Insolvenz angekündigt hat, gehen die Bauarbeiten dort stetig voran. Davon überzeugten sich kürzlich die Freien Wähler. Die erneuerte Kläranlage werde voraussichtlich 2019 in Betrieb gehen. Die Gemeinde hatte dem Generalunternehmer gekündigt und mit den ausführenden Firmen direkt verhandelt. Die Sanierung des Objekts ist mit einem Investitionsvolumen von über 4 Millionen Euro das mit Abstand größte Projekt der Gemeinde.

Ungeachtet dessen, dass der Generalunternehmer für die Sanierung der Kläranlage Insolvenz angekündigt hat, gehen die Bauarbeiten dort stetig voran. Davon überzeugten sich kürzlich die Freien Wähler. Die erneuerte Kläranlage werde voraussichtlich 2019 in Betrieb gehen. Die Gemeinde hatte dem Generalunternehmer gekündigt und mit den ausführenden Firmen direkt verhandelt. Die Sanierung des Objekts ist mit einem Investitionsvolumen von über 4 Millionen Euro das mit Abstand größte Projekt der Gemeinde.

Karl-Heinz Hoppe, Mitarbeiter der Bauverwaltung, erläuterte den Besuchern das Schema und die technischen Vorgänge im Reinigungsverfahren anhand einer Bauzeichnung. Auch der Erste Beigeordnete Uwe Kaufmann, selbst Freier Wähler, steuerte detaillierte Erklärungen zum Betrieb einer solchen Anlage bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare