koe_PoetrySlam2021_17032_4c_1
+
Per Videokonferenz auf der schulischen Plattform »wtkedu« hat Autor und Poetry-Slammer Andreas Arnold (kl. Foto) den Schülerinnen und Schülern des Deutsch-Erweiterungskurses an der Adolf-Reichwein-Schule von sich und seiner Arbeit berichtet.

Poetry-Slam geht auch virtuell

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Der aktuellen Situation mit Humor begegnen. So könnte man die Herangehensweise des professionellen Poetry-Slammers Andreas Arnold beschreiben. Dieser besuchte im Rahmen einer Videokonferenz auf der schulischen Plattform »wtkedu« die Deutsch-Erweiterungskurse des Jahrgangs 9 an der Adolf-Reichwein-Schule.

In seinem vorgetragenen Text widmete sich Andreas Arnold etwa dem Thema AHA-Regeln auf ironische Weise. Wer einen Mundschutz trage, müsse sich um seine Mundhygiene und daher auch um seine Umwelt keine zu großen Sorgen machen. Zunächst erzählte Arnold etwas von seiner Person, bevor er seinen Text, der normalerweise in einen literarischen Wettbewerb eingebettet ist, per Mikrofon und Webcam vortrug. Bei Poetry-Slams geht es gemäß Wikipedia darum, dass »selbstverfasste Texte innerhalb einer bestimmten Zeit vorgetragen werden.

Abwechslung in der Pandemie

Die Darbietung wird häufig durch performative Elemente und die bewusste Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt.« »Ich fand den vorgetragenen Text spannend, weil es mich interessiert hat, wie es sich anhört und wie es einem gelingt, mit dem Publikum in Interaktion zu treten«, kommentierte eine Schülerin am Rande der Veranstaltung.

Andere betonten, dass ein Poetry-Slam eine gelungene Abwechselung in der jetzigen Zeit sei, dessen Thema alle Menschen betreffe. Ein anderer Schüler meinte: »Es hat mir weitergeholfen, einen eigenen Poetry-Slam-Beitrag zu verfassen.« Eine Aussage, die Nikola Bronder, Deutschlehrkraft im Jahrgang 9, mit Zufriedenheit wahrgenommen haben dürfte. Ziel der Unterrichtseinheit sei es schließlich, selbst Texte im Stil eines Slam-Beitrags zu verfassen. Der Überraschungsauftritt Arnolds sei eine Motivationsspritze für die Lernenden gewesen. Schulleiterin Raya Schmidt lobte das Engagement der Lehrkräfte und sprach von einem wertvollen Impuls.

Andreas Arnold Poetry-Slammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare