Pfiffige Geschäftsideen

  • vonRedaktion
    schließen

Bad Vilbel (pm). Trotz Corona-Widrigkeiten fand an der Europäischen Schule Rhein-Main (ESRM) das schon mehrmals in Koordination mit dem Verein Wirtschaftspaten durchgeführte Projekt zur Gründung eines Start-ups für alle Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsunterrichtes der zehnten Klassen statt, diesmal aber als Online-Veranstaltung. Es handelt sich um einen ehrenamtlichen Verein, in dem ehemalige Topmanager und Unternehmer Schulen oder Geschäftsgründern unternehmerische Kompetenzen vermitteln.

Bei der Veranstaltung versuchten insgesamt 60 Schüler, in Gruppen aufgeteilt, unter Anleitung der »Wirtschaftspaten« eine Geschäftsidee zu entwickeln und bis zu einer Präsentationsreife zu bringen. Am Start waren insgesamt 13 Schülergruppen. Alle Schülerinnen und Schüler sollten auch ihre digitalen und teamorientierten Kompetenzen weiter ausbauen können.

Präsentiert wurde dann online, und die Jury der Wirtschaftspaten hatte eine schwere Entscheidung zu treffen, da alle 13 Teams überzeugende Geschäftsideen entwickelt hatten. Diesjähriger Sieger wurde das Team »Smartlane« vor dem Team »Plutus«. Gemeinsame Dritte wurden die Teams »Sustainable« und Smartobble«, teilt die Schulleitung abschließend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare