Radfahrer übersehen

  • schließen

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein 22-Jähriger Ortenberger am Dienstagmittag in die Klinik geflogen werden. Er wollte mit seinem Fahrrad in der Wilhelm-Leuschner-Straße auf den Parkplatz einer Bäckerei abbiegen, als ihn ein Auto erfasste. Am Steuer saß eine 75-jährige Ortenbergerin. Der Radfahrer war auf dem Gehweg unterwegs, meldet die Polizei. Nach dem Zusammenstoß war man zunächst von lebensbedrohlichen Verletzungen ausgegangen. Es lagen aber glücklicherweise keine schweren Verletzungen vor. Auto und Fahrrad wurden zur Untersuchung des Unfallhergangs sichergestellt. Ebenso kam ein Gutachter zum Einsatz.

Mit einem Rettungshubschrauber musste ein 22-Jähriger Ortenberger am Dienstagmittag in die Klinik geflogen werden. Er wollte mit seinem Fahrrad in der Wilhelm-Leuschner-Straße auf den Parkplatz einer Bäckerei abbiegen, als ihn ein Auto erfasste. Am Steuer saß eine 75-jährige Ortenbergerin. Der Radfahrer war auf dem Gehweg unterwegs, meldet die Polizei. Nach dem Zusammenstoß war man zunächst von lebensbedrohlichen Verletzungen ausgegangen. Es lagen aber glücklicherweise keine schweren Verletzungen vor. Auto und Fahrrad wurden zur Untersuchung des Unfallhergangs sichergestellt. Ebenso kam ein Gutachter zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare