Gesamtschule spielt orientalisches Musical

  • schließen

Mit einem Augen- und Ohrenschmaus verabschiedete sich die Gesamtschule Konradsdorf in die Sommerferien. Alle drei Vorstellungstage waren ausverkauft. In einem Musiktheater von ganz besonderer Wirkung standen 300 Akteure auf der Bühne: Angefangen von allen Klassen 5 und den 6er Musikklassen über die Big Band der Klassen 7 bis 12 bis hin zur Musical Rockband und dem Orchester; die Sporthalle der Gesamtschule Konradsdorf war mit einer bezaubernden Kulisse zu einem orientalischen Szenario umgestaltet worden. 15 Hauptrollen waren besetzt worden, alle Schüler traten in Klein- oder Großgruppen auf – beeindruckten hierbei mit prachtvollen Kostümen und Masken, die entstanden waren in der "Werkstatt" von Roswitha Biermann und ihrem Team. Lebendige Tänze und überzeugende schauspielerische Darstellungen fesselten das Publikum – hierbei hatten Anja Billion und Maria Milaknis ihre Teams fachkundig instruiert.

Mit einem Augen- und Ohrenschmaus verabschiedete sich die Gesamtschule Konradsdorf in die Sommerferien. Alle drei Vorstellungstage waren ausverkauft. In einem Musiktheater von ganz besonderer Wirkung standen 300 Akteure auf der Bühne: Angefangen von allen Klassen 5 und den 6er Musikklassen über die Big Band der Klassen 7 bis 12 bis hin zur Musical Rockband und dem Orchester; die Sporthalle der Gesamtschule Konradsdorf war mit einer bezaubernden Kulisse zu einem orientalischen Szenario umgestaltet worden. 15 Hauptrollen waren besetzt worden, alle Schüler traten in Klein- oder Großgruppen auf – beeindruckten hierbei mit prachtvollen Kostümen und Masken, die entstanden waren in der "Werkstatt" von Roswitha Biermann und ihrem Team. Lebendige Tänze und überzeugende schauspielerische Darstellungen fesselten das Publikum – hierbei hatten Anja Billion und Maria Milaknis ihre Teams fachkundig instruiert.

Das Orchester stand unter der Leitung von Johannes Frühwein, die Band wurde geleitet von Christof Schranz. Die technische Leitung oblag Kai Kempf und seinem Kurs Technik. Beeindruckend war in diesem Jahr der hervorragende Klang der Aufführung der aus einer neuen Musikanlage resultierte.

In den Hauptrollen waren zu sehen: Nils Schneider, Burak Koca, Amy Ostermann, Raihana Temori, Keano Ganswindt, Jannis Geyer, Leonardo Becker, Lia Schmid, Connor Hammer, Nils Kern, Alisha Farooq, Yannis Günther, Colin Paul Ganz, Max Weißbrod und Lia Koop.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare