Edgar M. Böhlke rezitiert Schriftsteller Klabund

  • schließen

Einen Klabund-Abend mit Edgar M. Böhlke und Beate Jatzkowski wird es am Freitag, 29. September, im Alten Rathaus in Ortenberg geben. Der deutsche Schriftsteller Klabund (Geburtsname: Alfred Henschke) wurde 1890 in Crossen an der Oder geboren und starb 1928 in Davos. In rastloser Arbeit ist nach Angaben des Veranstalters ein umfangreiches Werk des deutschen Expressionismus entstanden, das aus Lyrik, Kurzgeschichten, Romanen, Dramen und Nachdichtungen fernöstlicher Lyrik besteht. Der Schauspieler Edgar M. Böhlke wird auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg mit Rezitationen an den Schriftsteller erinnern. Beate Jatzkowski begleitet ihn auf dem Akkordeon.

Einen Klabund-Abend mit Edgar M. Böhlke und Beate Jatzkowski wird es am Freitag, 29. September, im Alten Rathaus in Ortenberg geben. Der deutsche Schriftsteller Klabund (Geburtsname: Alfred Henschke) wurde 1890 in Crossen an der Oder geboren und starb 1928 in Davos. In rastloser Arbeit ist nach Angaben des Veranstalters ein umfangreiches Werk des deutschen Expressionismus entstanden, das aus Lyrik, Kurzgeschichten, Romanen, Dramen und Nachdichtungen fernöstlicher Lyrik besteht. Der Schauspieler Edgar M. Böhlke wird auf Einladung des Kulturkreises Ortenberg mit Rezitationen an den Schriftsteller erinnern. Beate Jatzkowski begleitet ihn auf dem Akkordeon.

Karten gibt es bei der Sparkasse Oberhessen in Ortenberg, bei der Hellerschen Buchhandlung in Büdingen, bei der Gaststätte Traube in Nidda und unter Fritz.Fratz@gmx.net (Dörthe Herrler) sowie an der Abendkassse. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist bereits um 19 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare